VfL Munderkingen hofft im Kellerduell auf ersten Sieg

Lesedauer: 5 Min

In der Fußball-Landesliga der Frauen stehen sich am Wochenende im Kellerduell der VfL Munderkingen und der FV Bad Saulgau gegenüber. Die SG Altheim peilt einen Heimsieg gegen den TSV Sondelfingen an. Der SV Granheim sieht die Chance auf einen Punktgewinn im Spiel gegen Rottweil. In der Bezirksliga trifft die SG Öpfingen im Derby auf den SV Granheim II. In der Kreisliga duellieren sich bereits am Samstag die SGM Munderkingen II/Unterstadion und die SGM Bergemer SV/Altheim II.

Landesliga: VfL Munderkingen – FV Bad Saulgau (Samstag, 10.30 Uhr). - Beide Mannschaften blicken bislang auf keinen erfolgreichen Saisonverlauf zurück und stehen im Tabellenkeller der Landesliga. Laut VfL-Trainer Andreas Schellinger werden sich die beiden Mannschaften am Sonntag ein Duell auf Augenhöhe liefern. Er hofft jedoch, dass seine Mannschaft mit der nötigen Durchsetzungskraft den ersten Sieg in der Saison einfährt.

SG Altheim – TSV Sondelfingen (Sonntag, 11 Uhr). - Im Heimspiel am Sonntag einen Sieg einzufahren, ist für SGA-Trainer Gerhard Kottmann das Ziel. Seiner Meinung nach kann in der diesjährigen Landesliga-Runde „jede Mannschaft jede schlagen“. Da Sondelfingen bereits viele Tore erzielt hat, jedoch auch viele Treffer einstecken musste, soll sein Team in der Defensive sicher stehen und nach vorne Druck ausüben. Sandra Kottmann (SGA) ist aufgrund einer Gelb-Roten Karte gesperrt.

SV Granheim – FV Rottweil (Sonntag, 11 Uhr). - Mit dem bevorstehenden Heimspiel gegen den Tabellensechsten aus Rottweil ergibt sich für den SV Granheim die nächste Chance auf einen Punktgewinn. Allerdings muss die Mannschaft dafür laut SVG-Abteilungsleiter Reinhold Oßwald an ihrer Chancenverwertung und am Torabschluss arbeiten. Für Oßwald sind die Gäste aus Rottenburg ein noch unbekannter Gegner.

Regionenliga: SG Griesingen – TSV Ofterdingen (Sonntag, 11 Uhr). - Beide Teams stehen mit jeweils drei Punkten im hinteren Drittel der Regionenlig-Tabelle. Um sich einen Platz im Mittelfeld zu sichern, hofft SGG-Trainer Alex Knapp, dass sein Team in dem Spiel zu Hause überzeugt und einen Dreier einfährt. Dafür muss seine Mannschaft jedoch eine bessere Leistung zeigen als gegen den TV Derendingen II.

Bezirksliga: SG Dettingen – SV Bingen/Hitzkofen (Sonntag, 10.30 Uhr). - Als Tabellenzweiter geht das Team aus Dettingen als Favorit in das Spiel gegen den fünftplatzierten SV Bingen/Hitzkofen. Da die Mannschaft von SGD-Trainer Patrick Baier den zweiten Tabellenplatz behaupten will, soll im Heimspiel der nächste Sieg erspielt werden.

SG Öpfingen – SV Granheim II (Sonntag, 10.30 Uhr). - Bereits von der Tabellensituation her übernimmt die SGÖ als Viertplatzierte die Favoritenrolle gegen das Tabellenschlusslicht aus Granheim. SGÖ-Trainer Cemal Güney warnt jedoch davor, die Gäste aus Granheim zu unterschätzen. Rebecca Kneißle wird nach einer Verletzung wahrscheinlich in den Öpfinger Kader zurückkehren. Für SVG-Trainer Reinhold Oßwald ist es nach der schlechten Leistung gegen die SG Dettingen in der vergangenen Woche wichtig, zurück zum gewohnten Spiel zu finden und spielerisch zu überzeugen. Die genaue Besetzung des SVG-Kaders ist noch offen.

Kreisliga: SGM Munderkingen II/Unterstadion – SGM Bergemer SV/Altheim II (Samstag, 14 Uhr). - Bereits am Samstagnachmittag stehen sich die Tabellennachbarn SGM Munderkingen II/Unterstadion und SGM Bergemer SV/Altheim II gegenüber. Das erste Duell der beiden Teams entschied die SGM Bergemer SV/Altheim II mit 2:0 für sich. Um einen solchen Erfolg zu wiederholen, ist es aus Sicht von SGA-Trainer Gerhard Kottmann wichtig, eine andere Einstellung auf den Platz zu legen als zuletzt im Spiel gegen den SV Langenenslingen (siehe eigener Bericht).

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen