Verlorene Ladung deckt gefälschten Führerschein auf

 Unfall auf der B311.
Unfall auf der B311. (Foto: dpa)
Schwäbische.de

Verlorene Ladung führte am Donnerstag zu einem Unfall auf der B311. Gegen 16.15 Uhr fuhr ein 65-Jähriger auf der B311 von Munderkingen in Richtung Ehingen. Dabei fiel kurz vor Deppenhausen von seinem Autoanhänger Ladung, die er nicht gesichert hatte.

Bremsen und ausweichen

Eine nachfolgende 34-Jährige BMW-Fahrerin musste bremsen und ausweichen. Das bemerkte ein hinter dem BMW fahrender 20-Jähriger zu spät. Er fuhr mit seinem VW in den BMW. Bei der Aufnahme des Unfalls zeigte der 20-Jährige einen Führerschein vor, der offensichtlich gefälscht war. Ermittlungen ergaben, dass der junge Mann nie im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Neben dem verursachten Unfall sieht dieser nun auch einer Anzeige wegen des gefälschten Führerscheins entgegen. Der VW war nicht mehr fahrbereit. Der Sachschaden beträgt etwa 2000 Euro.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie