Verkehrssicherheitstag in Ehingen

Lesedauer: 2 Min
Der Verkehrssicherheitstag in Ehingen.
Der Verkehrssicherheitstag in Ehingen. (Foto: Stadt)
Schwäbische Zeitung

Der 30. Verkehrssicherheitstag findet am Samstag, 14. September, in der Ehinger Fußgängerzone statt. Die Besucher sind eingeladen, sich von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Rechts- und Ordnungsamtes der Stadt Ehingen, der Polizei, der Dekra und der Verkehrswacht von acht bis zwölf Uhr rund um das Thema Verkehrssicherheit informieren zu lassen.

Auch die Grundschule im Alten Konvikt, die im Frühjahr bereits Ort einer Verkehrsschau zur Erhöhung der Verkehrssicherheit in der angrenzenden Kollegiengasse war, wird sich mit Rektor Andreas Tietzel an den Aktionen beteiligen. Unterstützt wird der Verkehrssicherheitstag wie in den Vorjahren von der Firma TRADAS Traffic Control GmbH, der Verkehrswacht Ehingen und dem Polizeipräsidium Ulm.

Interessierte können die Technik der mobilen Geschwindigkeitsmessung der Firma TRADAS Traffic Control GmbH ganz aus der Nähe betrachten. Ein Spaß für Jung und Alt sind die „Dinocars“ der Verkehrswacht Ehingen, mit welchen sich jedermann bei einer Live-Messung „blitzen“ lassen kann. Ebenfalls stellt die Verkehrswacht das Kinderspielmobil mit verschiedenen Spielgeräten für die Kleinsten zur Verfügung. Neben Infos rund um die Verkehrssicherheit lädt der „Reaktionstoast“ zum Reaktionstest ein. Es gilt schnell zu reagieren, um nicht den hoch springenden Toast auf den Boden fallen zu lassen. Weiterhin können Besucher das Innere eines Einsatzwagens des Polizeipräsidiums erkunden und sowohl das Blaulicht als auch die Sirene ausprobieren oder sich die Funktionsweise der in Ehingen gebräuchlichen modernen Parkscheinautomaten erklären lassen.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen