Verfolger duellieren sich

Lesedauer: 4 Min
Während Griesingen (links) Rißtissen empfängt, hat Ringingen die SF Kirchen zu Gast.
Während Griesingen (links) Rißtissen empfängt, hat Ringingen die SF Kirchen zu Gast. (Foto: SZ-Archiv mas)
Hans Aierstok

Am Sonntag kommt es in Betzenweiler zu einem echten Spitzenspiel. Der Tabellenzweite Betzenweiler ist Gastgeber des punktgleichen Tabellendritten FV Schelklingen-Hausen. Spannende Lokalderbys stehen in Griesingen und Ersingen an. Die SF Bussen spielen bereits am Samstag.

SZ-Topspiel: SV Betzenweiler – FV Schelklingen-Hausen (Sonntag, 14.30 Uhr). – Zwischen den beiden Gegnern unterscheidet nur ein geringer Unterschied in der Tordifferenz. Beide Teams liegen mit jeweils 23 Punkten gleichauf mit Tabellenführer Daugendorf/Zwiefalten. Beste Voraussetzungen also für einen Fußball-Leckerbissen. Nach einer eher durchwachsenen Saison haben die beiden Gegner inzwischen in dieser Verbandsrunde aufgetrumpft. Trainer Fabian Flinspach hat das Gästeteam auf Vordermann gebracht. Die Achstädter haben auch schon auswärts überzeugt und werden beim SV Betzenweiler wohl auf Augenhöhe spielen. Der Gastgeber hat an die Erfolge der vorletzten Saison angeknüpft. Er tanzte bisher nur bei der Heimniederlage gegen den FC Schelklingen/Alb aus der Reihe.

SGM Ertingen/Binzwangen – SF Bussen (Samstag, 16.30 Uhr). – Geht man vom Tabellenstand beider Mannschaften aus, dürften die Vorteile auf Seiten der Gastgeber liegen. Doch die Sportfreunde haben nach ihrem Wiederaufstieg bisher schon einigen Mannschaften Schwierigkeiten bereitet und sind daher nicht nur Außenseiter.

SG Ersingen – SV Oberdischin-gen (Sonntag, 14.30 Uhr). – Der Aufsteiger hat bisher eine gute Heimbilanz, zuletzt allerdings gegen den SV Ringingen zu Hause verloren. Die Gäste stehen als derzeitiger Tabellenletzter mit dem Rücken zur Wand. Daher gilt es für das Team von Trainer Markus Schmid, am Sonntag zu punkten. Die Spiele dieser beiden Mannschaften gegeneinander waren schon immer sehr interessant und ein Unentschieden ist hier nicht auszuschließen.

FC Schelklingen/Alb – SGM Dau-gendorf/Zwiefalten (Sonntag, 14.30 Uhr). – Die Mannschaft von Winfried Staiger hat nach sehr erfolgreichem Rundenstart inzwi-schen deutlich nachgelassen und zuletzt aus drei Spielen nur einen Punkt geholt. Jetzt ist der Tabellenführer zu Gast. Eine echte Bewährungsprobe steht dem Gastgeber bevor.

SV Ringingen – SF Kirchen (Sonntag, 14.30 Uhr). – Die beiden Mannschaften sind Tabellennachbarn im Mittelfeld. Beide sind schlecht in die Verbandsrunde gestartet, haben inzwischen aber fleißig gepunktet und sich im Mittelfeld platziert. In diesem Spiel dürfte es keinen Favoriten geben.

SG Griesingen – TSV Rißtissen (Sonntag, 14.30 Uhr). – Die SG Griesingen steht in der Tabelle inzwischen da, wo man sie erwartet hat. Sie hält Kontakt zum Spitzentrio und hat vor, die gute Position beizubehalten. Doch der TSV Rißtissen hat in den zurückliegenden Spielen gepunktet und ist drauf und dran, den Anschluss an das Mittelfeld zu schaffen.

SGM Schwarz Weiß Munderkin-gen/Rottenacker II – SF Donaurieden (Sonntag, 14.30 Uhr). – Die Gastgeber stehen zur Zeit auf dem vorletzten Tabellenplatz und sind sicher bestrebt, diese Position in Richtung Mittelfeld zu verlassen. Allerdings sind die SF Donaurieden nur schwer auszurechnen. Sie haben auch schon auswärts gepunktet und wollen sicher auch im Donaustadion nicht leer ausgehen.

Spielfrei ist der SV Dürmentingen.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen