Verbandsligist Granheim bangt, Landesligist Munderkingen fast gerettet

Lesedauer: 6 Min

In der Fußball-Verbandsliga der Frauen hat der SV Granheim das vielleicht vorentscheidende Duell im Abstiegskampf gegen den Tabellennachbarn Musbach verloren. Dagegen erkämpfte sich in der Landesliga der VfL Munderkingen einen Sieg im Spiel gegen die Spvgg Berneck/Zwerenberg. In der Regionenliga wurde die SG Altheim nach einem 0:0-Remis gegen die SGM Bad Saulgau Meister (siehe eigener Bericht). Der Altheimer Ligakonkurrent SG Griesingen verlor gegen den Tabellennachbarn aus Oberndorf.

Verbandsliga: SV Musbach – SV Granheim 1:0 (1:0). - Tore: 1:0 Allissa Meier (16.). - Der SV Granheim fand gut in die Partie gegen den Tabellennachbarn. Das Team von Trainer Steffen Kemedinger hatte mehrere Chancen, verwertete sie jedoch nicht. Die Systemumstellung „ist gut gelungen, der Gegner kam nicht damit zurecht“, sagte Kemedinger. Seine Mannschaft war „über 90. Minuten spielbestimmend“. Kemedinger: „Es klingt zwar blöd, aber Fußball ist nicht immer gerecht.“ Der SV Musbach nutzte seine einzige Torchance zum entscheidenden Treffer. Für Kemedinger war der Sieg für Musbach unverdient, da sein Team das Spiel dominiert habe. Man habe es aber nicht geschafft, einen Sieg einzufahren. Nun sei man am letzten Spieltag in der Pflicht, einen Dreier einzufahren. Gleichzeitig benötigt man die Schützenhilfe von Münchingen, um wieder den Relegationsplatz zu erreichen. Durch die Niederlage rutschte der SVG auf den zweiten Abstiegsplatz ab.

Landesliga: Spvgg Berneck/Zwerenberg – VfL Munderkingen 1:2 (0:2). - „Wir konnten genau das umsetzen, was wir vorhatten“, sagte VfL-Trainer Christian Zittrell. Der Gastgeber aus Berneck/Zwerenberg war dem Munderkinger Team zwar spielerisch überlegen, der VfL kompensierte dies jedoch mit einer guten kämpferischen Leistung. Die erste Halbzeit war im Großen und Ganzen ausgeglichen. Munderkingen kam zu Kontermöglichkeiten, die Sarah Ackermann und Valentina Miehle zur 2:0-Halbzeitführung nutzten. In der zweiten Halbzeit drückte Berneck den VfL in dessen Hälfte. Da das Tor für Berneck erst kurz vor Spielende fiel, rettete Munderkingen den Sieg.

Regionenliga: SV Oberndorf – SG Griesingen 5:3 (3:2). - Tore: 1:0 Melanie Sailer (6.), 2:0 Lisa Klöden (28.), 2:1 Claudia Münch (31.), 2:2 Jana Niemitz (42.), 3:2 Yasmin Pfeifer (43.), 4:2 Alina Franzke (55.), 4:3 Yvonne Huber (72.), 5:3 Christine Blaich (77.). - Im Duell der Tabellennachbarn zeigten beide Teams keine gute Leistung. „Beide Teams waren an diesem Tag schwach“, sagte SGG-Trainer Alex Knapp. Seine Mannschaft habe zu viele individuelle Fehler gemacht, wodurch „wir immer einem Rückstand hinterherlaufen mussten“, so Knapp. Zum Schluss habe es für sein Team „einfach nicht mehr gereicht“. Mit der Niederlage rutschte die SG Griesingen auf den siebten Tabellenplatz ab.

Bezirksliga: SV Unlingen – SV Granheim II 3:0 (3:0). - Tore: 1:0 Tanja Sorg (4.), 2:0 Janina Rudolf (9.), 3:0 Julia Hampel (43.). – „Wir sind nicht ins Spiel gekommen“, sagte SVG-Trainer Reinhold Oßwald. Durch eine Standardsituation geriet Granheim in Rückstand, fing sich danach wieder, musste jedoch zwei weitere Gegentreffer nach Kontern hinnehmen. In der zweiten Halbzeit war Granheim besser im Spiel, konnte jedoch laut Oßwald „nichts mehr reißen“. Unterm Strich habe sein Team verdient, aber zu hoch verloren. Durch die Niederlage ist Granheim II weiterhin nur drei Punkte vom Relegationsplatz entfernt.

SG Öpfingen – SC Blönried 1:4 (0:3). - Tore: 0:1 Jasmin Eisele (8.), 0:2, 0:3, 1:4 Ann-Kathrin Scham (32., 33., 80.), 1:3 Stefanie Renner (54.) - Gegen den Tabellenführer Blönried verschlief Öpfingen laut Trainer Hasan Dönmez die erste Halbzeit komplett. In der zweiten Hälfte des Spiels zeigte Öpfingen eine bessere Leistung und war auf „allen Positionen spielerisch wieder gut besetzt“, sagt Dönmez. Für den Trainer war die Niederlage aufgrund der ersten Halbzeit verdient. Trotz der Niederlage hat die SG Öpfingen den sechsten Tabellenplatz sicher.

SGM Fulgenstadt/Herbertingen – SGM Munderkingen II/Unterstadion 1:0 (0:0). - Tor: 1:0 Anja Möhrle (67.). - Gegen den Tabellenzweiten habe sich sein Team „komplett verausgabt“, so VfL-Trainer Christian Zittrell. Der Gastgeber hatte laut Zittrell viele Chancen. Die Gäste verhinderten aber mit einer guten kämpferischen Leistung weitere Gegentreffer. Durch die Niederlage des SV Uttenweiler II ist die SGM Munderkingen II/Unterstadion in der Bezirksliga gesichert.

Kreisliga: FC Inzigkofen/Vilsingen/Engelswies – SG Dettingen 1:0 (1:0). - Tor: 1:0 Selina Seitz (19.). - Nachdem sechs Stammspielerinnen bei Dettingen am Sonntag nicht mitspielten, erhielten andere, die in der laufenden Saison weniger Einsätze hatten, mehr Spielzeit. Nach dem insgesamt ausgeglichenen Spiel war SGD-Trainer Patrick Baier zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft. Eine Standardsituation entschied das Spiel zu Gunsten der Gastgeberinnen.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen