TTF-Spiel gegen Mühlhausen in Ehingen entfällt

Lesedauer: 3 Min
Schwäbische Zeitung

Die Tischtennis-Bundesliga (TTBL) hat auf die Ausbreitung des Coronavirus reagiert: Der 22. Spieltag, der nach der Absage der WM von Mitte April auf den 22. März vorgezogen worden war, wird gestrichen, die Hauptrunde ist vorzeitig beendet. Stattfinden sollen aber die Play-offs, heißt es in der am Freitag veröffentlichten Pressemitteilung.

Durch den Wegfall des letzten Hauptrunden-Spieltags, der die Partie der TTF Liebherr Ochsenhausen in Ehingen gegen Mühlhausen eingeschlossen hätte, gilt die Tabelle nach dem 21. Spieltag als Endstand der Bundesliga-Hauptrunde. Fortgeführt wird die Saison nach derzeitigen Planungen mit den Play-offs, „die jedoch auf jeden Fall bis mindestens zum 17. April ausgesetzt werden“, teilt die Liga mit. Bei einer Fortführung der Saison hätten die Tischtennis-Fans in Ehingen noch einmal die Gelegenheit, die TTF-Profis in der JVG-Halle zu sehen – gegen Rekordmeister Düsseldorf mit Timo Boll. In der kommenden Saison tragen die TTF ihre Heimspiele wieder in ihrer angestammten, inzwischen sanierten Halle in Ochsenhausen aus.

Für die Play-offs ergeben sich folgende Halbfinalpaarungen: Der 1. FC Saarbrücken trifft als Tabellenerster auf den viertplatzierten Werder Bremen, Borussia Düsseldorf spielt als Tabellenzweiter gegen die drittplatzierten TTF Liebherr Ochsenhausen. Das Finale um die deutsche Mannschaftsmeisterschaft soll wie geplant am 6. Juni im Castello in Düsseldorf im Rahmen von „Die Finals Rhein Ruhr“ ausgetragen werden.

Einstweilen will die TTBL in Abstimmung mit den zuständigen Behörden die weitere Entwicklung zum Coronavirus verfolgen und die Lage regelmäßig neu bewerten. Dies entschieden die Vereine und die Leitung der TTBL Sport GmbH am Freitag in Abstimmung mit dem Präsidium des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB). Damit schloss sich die Tischtennis-Bundesliga der Einschätzung vieler Sportverbände und -ligen an im Sinne der Gesundheit von Spielern, Vereinsvertretern und Zuschauern.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen