TTC Ehingen verliert gegen Ludwigsfeld

Lesedauer: 6 Min
 Der TTC Ehingen (im Bild Martin Heinzelmann) verlor zu Hause gegen Ludwigsfeld.
Der TTC Ehingen (im Bild Martin Heinzelmann) verlor zu Hause gegen Ludwigsfeld. (Foto: SZ- mas)
Hans Aierstok

Die Berger Damen I haben in Schwenningen die Tabellenführung in der Tischtennis-Verbandsklasse erfolgreich verteidigt. Die Öpfinger Herren siegten in der Bezirksliga, während der TSV Erbach in der Landesklasse und der TTC Ehingen in der Bezirksliga leer ausgingen.

Herren Landesklasse 7: Der TSV Erbach hat beim Tabellenletzten VfL Gerstetten eine Niederlage bezogen. Die Gäste gewannen zunächst nur ein Doppel durch Staudenecker/Keller. Gerstetten zog zwischenzeitlich bis auf 7:2 davon und hatte am Ende klar die Nase vorne. Nur Stefan Staudenecker (2 ) und Josef Wanner sicherten dem TSV noch drei Einzel. Der TSV Erbach bleibt dennoch auf Platz vier.

Herren Bezirksliga: Die SG Öpfingen zeigte sich von der letzten Heimniederlage erholt und hat wieder zwei Punkte eingefahren. Doch zunächst verlief alles noch holprig und der TSV Seißen führte bereits mit 4:2. Nur Köhler/Hirschle gewannen ein Doppel. Thomas Köhler und Bernhard Rieger (je 2), Daniel Hirschle, Florian Schik, Linus Kohler und Carsten Rechtsteiner gewannen insgesamt acht Einzel. Das Spiel dauerte mehr als drei Stunden.

Einmal mehr ging Aufsteiger TTC Ehingen leer aus. Zwar gewannen die Gastgeber durch Patrick Huss/Martin Heinzelmann und Jens Fischer/Jürgen Abele zunächst zwei Doppel, doch dann entschied nur noch Karl Scheible ein Einzel für Ehingen. Acht weitere Einzel sicherten sich die Gäste aus Ludwigsfeld.

Herren Bezirksklasse 2: Als einziges Team aus der Region war in dieser Spielklasse am vergangenen Wochenende der VfL Munderkingen gefordert. Der VfL war zu Gast bei Tabellenführer SC Lehr II. Die Munderkinger starteten zunächst erfolgreich, gewannen durch Frankenhauser/Armbruster ein Doppel und durch Rebeka Dani und Daniel Pallasdies zwei Einzel. Das bedeutete eine 3:2-Führung. Doch der Tabellenführer ließ danach nichts mehr zu und gewann sieben Einzel in Folge.

Herren Kreisliga A2: Der TSV Rißtissen hat die Chance wahrgenommen und mit einem Sieg den Anschluss an das Mittelfeld hergestellt. Allerdings trat der SC Berg II nur mit fünf Spielern an. Somit gingen je ein Doppel und ein Einzel kampflos an den TSV. Darüber hinaus gewann Rißtissen noch ein Doppel durch Körner/Schreiner und sechs Einzel durch Alexander Schreiner, Marc Nilius und Thomas Braig (je 2). Für Berg II punkteten Pflug/Pflug im Doppel, in den Einzeln Franz Pflug, Jochen Pflug und Sandro Plietzsch.

Tabellenführer Ermingen bleibt ohne Punktverlust. Öpfingen II gewann gegen den Klassenprimus nur durch Michael Kleck und Ingo Bierer zwei Einzel, die Doppel und weiteren Einzel entschieden die Gäste aus Ermingen für sich.

Herren Kreisliga B2: Öpfingen III ließ gegen Ehingen II keine Zweifel aufkommen. Nach der Niederlage gegen Unterstadion wartet Obermarchtal immer noch auf den ersten Sieg.

Herren Kreisliga C2: Der TSV Rißtissen II ging gegen Tabellenführer Ermingen II leer aus.

Herren Kreisklasse 2: Der TTC Ehingen III gab in Laichingen die Punkte kampflos ab. Deutlich verlor Munderkingen II in Beimerstetten.

Damen Verbandsklasse: Durch ein 7:7 bei der erstarkten TG Schwenningen haben die Berger Damen ihren ersten Platz gerettet. Es war ein sehr enges Spiel, denn nach dem gewonnenen Doppel durch Stocker/Wollinsky gerieten die Gäste mit 1:4 in Rückstand. Vor den letzten beiden Einzeln lag der SC Berg noch mit 5:7 zurück, ehe Lydia Moll und Sarah Pflug noch ein 7:7 schafften. Außer dem Doppel gingen durch Jasmin Stocker und Lydia Moll (je 2), Nadine Wolinsky und Sarah Pflug sechs Einzel an die Gäste.

Damen Bezirksliga: Gegen den Tabellenzweiten Ulm 46 II waren die Schelklinger Damen ohne Chance. Nur Heidi Schuster konnte ein Einzel für sich entscheiden.

Mädchen U18 Landesliga 4: Eine starke Partie lieferten am Samstag die Berger Mädchen ab. Beim 6:2 gegen Abtsgmünd gewann zunächst das Doppel Hoffmann/Scheuing Lea, dann in den Einzeln noch Jana Hoffmann und Lea Scheuing (je 2), Anna Scheuing. Allerdings spielten zuvor die Gäste noch in Leutkirch.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen