TSV Riedlingen ohne Probleme weiter

Lesedauer: 2 Min

Der TSV Riedlingen íst in einem vorgezogenen Spiel der ersten Bezirkspokalrunde Donau seiner Favoritenrolle gerecht geworden. Der Bezirksliga-Aufsteiger gewann beim B-Ligisten Niederhofen.

Bezirkspokal: SV Niederhofen – TSV Riedlingen 0:7 (0:1). - Tore: 0:1 Felix Schmid (20.), 0:2 Stefan Hermanutz (49.), 0:3 Felix Schmid (52.), 0:4 Matthias Maurer (55.), 0:5 Pascal Schoppenhauer (61.), 0:6 Philipp Baier (67.), 0:7 Florian Böck (88.). - Schon vor dem 0:1 hatten die Riedlinger Gäste einige Chancen ausgelassen. Doch in der zweiten Halbzeit ging es Schlag auf Schlag und am Ende siegte der Bezirksligist auch in dieser Höhe verdient.

Eine Entscheidung in der ersten Runde war bereits vorher gefallen – allerdings nicht auf dem Rasen, sondern am grünen Tisch. In der Gruppe Bad Saulgau/Sigmaringen erreichte der FC Inzigkofen/Vilsingen/Engelswies kampflos gegen den SV Ebenweiler die zweite Runde.

In der Gruppe Ehingen/Riedlingen wird die erste Runde am Freitag, 10. August, 18.30 Uhr, mit dem Spiel TSV Rißtissen – SF Donaurieden fortgesetzt. Am Samstag, 11. August, 17 Uhr, treffen die SG Ersingen und die SG Öpfingen aufeinander. Am Sonntag, 12. August, 17 Uhr, spielen unter anderem: SV Granheim – SpVgg Pflummern-Friedingen, KSC Ehingen – SG Altheim, SF Bussen – SV Betzenweiler, SV Unterstadion – SG Dettingen, SSV Emerkingen – FC Schmiechtal, Eintracht Seekirch – SF Kirchen, SV Uttenweiler II – TSV Allmendingen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen