TSG startet mit einem Sieg in das Unternehmen Aufstieg

Lesedauer: 4 Min
 Die TSG Ehingen (rechts Daniel Topolovac) gewann ihr erstes Pflichtspiel nach der Winterpause gegen Riedlingen.
Die TSG Ehingen (rechts Daniel Topolovac) gewann ihr erstes Pflichtspiel nach der Winterpause gegen Riedlingen. (Foto: SZ- mas)
Schwäbische Zeitung

Zum Auftakt des Spieljahres 2019 hat die TSG Ehingen das Städtederby in der Fußball-Bezirksliga gegen den TSV Riedlingen gewonnen. Die SG Altheim „verlor“ zwei Punkte in Hohentengen und Rottenacker ging zu Hause gegen Hundersingen mit 2:6 unter.

TSG Ehingen – TSV Riedlingen 2:1 (0:0). - Tore: 0:1 Fabian Ragg (70.). 1:1 Daniel Topolovac (74.), 2:1 Marian Degen (76.). - TSG-Trainer Roland Schleker wechselte in der Halbzeit den Sieg ein, indem er Marian Degen und Mathias Brinsa brachte. Doch zunächst legte der TSV Riedlingen durch Regisseur Fabian Ragg vor, der 20 Minuten vor dem Ende den Führungstreffer für die Gäste markierte. Die TSG Ehingen reagierte innerhalb weniger Minuten. Daniel Topolovac (nach Vorlage von Mathias Brinsa) erzielte unmittelbar nach dem Rückschlag den Ausgleich (74.). Nur zwei Minuten später legte Marian Degen das 2:1 für den Gastgeber nach, der damit nach Hinrundenspiel (2:0) auch das Rückrundenduell für sich entschied. Darüber hinaus traf die TSG einmal die Querlatte, der TSV Riedlingen einmal den Torpfosten. Aufgrund der Spielanteile im zweiten Durchgang war der Ehinger Sieg verdient.

TSG Rottenacker – SF Hundersingen 2:6 (2:3). - Tore: 1:0 Simon Striebel (6.), 2:0 Jannik Sachpazidis (26.), 2:1 Julian Störkle (31., Handelfmeter), 2:2 Timo Bischofsberger (35.), 2:3 Marcel Störkle (43.), 2:4 Dennis Heiß (55.), 2:5 Xaver Koch, 2:6 Dennis Heiß (67.). - Die TSG Rottenacker ist sehr gut ins Spiel gekommen. Außer den beiden TSG-Toren zu Beginn hatten die Gastgeber noch zwei klare Chancen, während in dieser Phase die SF Hundersingen einmal die Latte trafen. „Mit dem Elfmeter sind wir plötzlich zusammengebrochen“, sagte Rottenackers Trainer Timm Walter. Nach dem 2:1 trafen die Gäste vor der Pause noch zweimal. Nach dem 2:4 steckte die Heimelf auf. Nun gilt es für die TSG am nächsten Wochenende, in Hettingen das Manko auszugleichen.

SV Hohentengen – SG Altheim 1:1 (0:0). - Tore: 0:1 Sandro Oliveira (60.), 1:1 Kai Remensperger (90.). - Gelb-Rot: Haris Saljanin (SVH/63., SVH; Reklamieren). - Nach Aussage von Gästetrainer Joachim Oliveira war es ein sehr schwieriges Spiel. Zunächst überlegte man, ob die Partie überhaupt angepfiffen werden sollte. Die SG Altheim spielte zunächst gegen den Wind, hatte jedoch durch Sandro Oliveira (Vorbereitung Dominik Späth) eine klare Chance. Sandro Oliveira besorgte dann auch die Führung und erst unmittelbar vor dem Schlusspfiff glich Kai Remensperger aus. „Aufgrund der schwierigen Wetterverhältnisse ist das Ergebnis gerecht“, sagte Joachim Oliveira.

FC Krauchenwies/Hausen – SG Hettingen/Inneringen 2:0 (2:0). - Tore: 1:0 Onur Karakurt (4.), 2:0 Marius Fischer (18.).

SGM Blönried/SV Ebersbach – FV Neufra 0:1 (0:0). - Tor: 0:1 Simon Spies (80.). - Bes. Vork.: Bernhard Henning (FVN) schoss Foulelfmeter neben das Tor (36.).

FV Altshausen – SV Bad Buchau 3:1 (2:0). - Tore: 1:0, 2:0 Patrick Hugger (32., 36.), 2:1 Fabian Kugler (58.), 3:1 Thomas Kring (89.).

FV Bad Schussenried – FC Laiz 3:0 (1:0). - Tore: 1:0 Patrick Baur (42.), 2:0 Tobias Kling (58.), 3:0 Felix Bonelli (67.).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen