TSG Rottenacker vor Kellerduell in Laiz – Altheim trifft auf Krauchenwies

Lesedauer: 4 Min
 Die SG Altheim (Marijan Simurina, links) will sich nach drei Unentschieden am Sonntag drei Punkte gutschreiben lassen. Zu Gast
Die SG Altheim (Marijan Simurina, links) will sich nach drei Unentschieden am Sonntag drei Punkte gutschreiben lassen. Zu Gast in Altheim ist der FC Krauchenwies/Hausen. (Foto: SZ- mas)

Die TSG Rottenacker hat nur vier Punkte mehr als der FC Laiz, bei dem die TSG am Sonntag, 11. November, zu Gast ist. Deshalb ist dieses Spiel für die Gäste von enormer Bedeutung. Doch auch die SG Altheim sollte einmal wieder einen Sieg einfahren. Die TSG Ehingen ist am Samstag, 10. November, in ihrem bereits letzten Auswärtsspiel dieses Jahres zu Gast in Hohentengen.

SV Hohentengen – TSG Ehingen (Samstag, 14.30 Uhr). - Die Göge war schon immer ein heißes Pflaster. Der SV Hohentengen ist nur schwer auszurechnen und hat nach einer Serie von Siegen zuletzt drei Spiele verloren. Die TSG Ehingen gehört zu den auswärtsstärksten Mannschaften und hat bereits 17 Punkte auf fremden Plätzen erspielt. „Diese Auswärtsserie wollen wir auch in Hohentengen beibehalten“, ist Trainer Roland Schlecker fest entschlossen. Nach zuletzt mäßigen Leistungen bei Heimspielen ist es an der Zeit, wieder einmal aufzutrumpfen: „Wir müssen einfach die sich bietenden Chancen besser nutzen“, sagt der TSG-Trainer. Vor allem dürften keine solchen Patzer passieren wie beim ersten Gegentreffer am vergangenen Samstag. Fehlen werden gegen Hohentengen Marian Degen und Dominik Gemeinder, dafür sind Kristof Majewski und Marc Steudle wieder im Team. Der Einsatz von Patrick Mrochen lässt noch einige Zeit auf sich warten.

FC Laiz – TSG Rottenacker (Sonntag, 14.30 Uhr). - Dass diese beiden Mannschaften bei ihrem Aufeinandertreffen so schlecht platziert sein würden, war vor der Runde sicher nicht zu erwarten. „Wir wollen zumindest den Abstand zum FC Laiz halten und wenigstens ein Unentschieden erreichen“, sagt TSG-Spielertrainer Timm Walter. Die Gastgeber haben auf ihrem engen, kleinen Platz gewisse Vorteile, doch haben sie bisher noch kein Heimspiel gewonnen. Die Misere bei der TSG Rottenacker hört nicht auf, denn am Sonntag werden auch noch Tim Sachpazidis und Daniel Meier fehlen. Trotzdem ist Timm Walter vor dem Kellerduell in Laiz zuversichtlich, denn „die Jungs ziehen gut mit“. Seine Mannschaft müsse das Ruder herumreißen und auf Simon Werner, Philipp Brunner und ihn selbst komme eine besondere Aufgabe zu.

SG Altheim – FC Krauchenwies/Hausen (Sonntag, 14.30 Uhr). - „Nach drei Unentschieden wäre am Sonntag einmal wieder ein Sieg fällig“, sagt SG-Trainer Joachim Oliveira. Seine Mannschaft müsse mit demselben Engagement zu Werke gehen wie zuletzt in Uttenweiler. Oliveira sieht einen Aufwärtstrend bei seiner Mannschaft, doch es fehlten am Schluss immer die entscheidenden Abschlüsse. Ein schnelles Tor würde das Selbstvertrauen der Altheimer stärken und ließe seine Mannschaft beruhigt aufspielen. Die Gäste stellen sicher keine Übermannschaft und es gelte, das Beste herauszuholen, um gestärkt ins Derby am kommenden Freitag in Rottenacker zu gehen. Fehlen wird am Sonntag gegen Krauchenwies Thomas Bierer (Muskelfaserriss).

Weitere Spiele am Sonntag: SG Hettingen/Inneringen – FV Altshausen, FV Bad Schussenried – SGM Blönried/Ebersbach, FV Neufra – SV Bad Buchau, SF Hundersingen – SV Sigmaringen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen