TSG Rottenacker schenkt klare Führung her

Lesedauer: 4 Min
Die TSG Rottenacker (weiß) war eigentlich auf der Siegesstraße.
Die TSG Rottenacker (weiß) war eigentlich auf der Siegesstraße. (Foto: SZ- mas)
Schwäbische Zeitung

Die TSG Rottenacker ist in ihrem zweiten Heimspiel nicht über eine Punkteteilung hinausgekommen. Der SG Altheim gelang in Bad Schussenried diesmal keine Überraschung. Aufsteiger Blönried/Ebersbach gelang sein erster Sieg.

TSG Rottenacker – SG Hettingen/Inn. 3:3 (3:1). - Tore: 1:0, 2:0 Timm Sachpazidis (5., 14.), 2:1 Florian Flöß (17.), 3:1 Daniel Meier (42.), 3:2 Florian Dangel (68.), 3:3 Julian Teufel (85.). - Die TSG Rottenacker hat am Sonntag eher zwei Punkte verloren, als einen gewonnen. In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit trafen die Gastgeber dreimal. In der 68. Minute riskierten die Gastgeber einen Rückpass, der zum vermeidbaren 3:2 führte. „Das war der Knackpunkt“, sagte Pressewart Uwe Schneider. Danach machten die Gäste Druck. Zunächst ließ die TSG jedoch eine Chance zum möglichen 4:2 aus. Die SG Hettingen/Inneringen ging nun volles Risiko und konnte fünf Minuten vor Spielende noch ausgleichen. - Schiedsrichter Roland Groner (Obmann der SR-Gruppe Blautal) war ein sehr guter Leiter.

FC Krauchenwies/Hausen – SV Sigmaringen 1:0 (1:0). - Tor: 1:0 Aaron Göggel (38./FE).

FV Bad Schussenried – SG Altheim 2:0 (0:0). - Tore: 1:0, 2:0 Felix Bonelli (55./74.). - „Durch zwei individuelle Fehler haben wir das Spiel in Bad Schussenried verloren“, sagte SG-Trainer Joachim Oliveira. Seine Mannschaft habe insgesamt taktisch sehr gut gespielt und ließ nur wenige klare Torchancen der Kurstädter zu. In der 30. Minute traf Altheim nur die Querlatte, in der 70. Minute den Pfosten, doch die Gäste konzentrierten sich hauptsächlich auf die Defensive. Bad Schussenrieds Trainer Arnd Schlichtig sprach von einem verdienten Sieg, den sich der Tabellenführer allerdings hart erarbeiten musste. In der ersten Halbzeit hatten die Hausherren lediglich eine leichte Überlegenheit zu verzeichnen, nach dem Wechsel zogen sich die Gäste noch weiter zurück wie in der ersten Halbzeit. „Altheim stand ganz tief und hat an dieser Taktik auch nach dem 1:0 nichts geändert.“ Nach dem Fehler eines Innenverteidigers erzielte Felix Bonelli das 1:0. Er war es auch, der einen Fehler der Altheimer in der Vorwärtsbewegung ausnutzte. Marcel Liebhardt hatte den Ball zuvor abgefangen und in Richtung Altheimer Tor gespielt. Nach der beruhigten Führung nahmen die Schussenrieder das Tempo heraus und überzeugten in der Schlussviertelstunde durch gute Defensivleistung.

SG Blönried/Ebersbach – SF Hundersingen 3:2 (0:1). - Tore: 0:1 Bischofberger (10.), 1:1 Samuel Maier (65./FE), 1:2 Julian Störkle (71./FE), 2:2 Rauch (75./FE), 3:2 Linus Weiß (79.).

SV Uttenweiler – SV Bad Buchau 3:0 (2:0). - Tore: 1:0 Felix Steiner (1.), 2:0 Felix Kötzle (33.), 3:0 Daniel Schmid (50.).

SV Hohentengen – TSV Riedlingen 3:2(1:0). - Tore: 1:0 Sandro Hahn(17.), 1:1 Felix Schmid(46.), 1:2 Fabian Ragg (58.), 2:2 Fabian Beckert (64.), 3:2 Manuel Sommer (78.).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen