TSG Rottenacker holt Unentschieden

Lesedauer: 4 Min
Rottenacker (schwarz) und Uttenweiler trennen sich 1:1.
Rottenacker (schwarz) und Uttenweiler trennen sich 1:1. (Foto: SZ- mas)

In der Fußball-Bezirksliga haben sich die TSG Rottenacker und der SV Uttenweiler 1:1 getrennt. Schelklingen-Hausen verliert 1:2 in Ebenweiler und ist nun mitten in der Abstiegszone. Die SG Altheim verliert 0:3 in Sigmaringen.

TSG Rottenacker - SV Uttenweiler 1:1 (0:1). - Tore: 0:1 Viktor Ruf (42.), 1:1 Jannik Sachpazidis (48.). - Laut Aussage von Pressewart Uwe Schneider war es ein temporeiches Spiel: „Wir können mit dem einen Punkt leben.“ Der SV Uttenweiler war zunächst agiler und begann mit hohem Tempo, doch die TSG hielt dagegen. Das 0:1 war super herausgespielt. Glück dann für die Gastgeber, als der Schiedsrichter ein Foul von Torhüter Patrick Brunner außerhalb des Strafraums nur mit einer Gelben Karte ahndete, allerdings stand bereits ein TSG-Abwehrspieler auf der Torlinie. Der beste Rottenacker Angriff wurde kurz nach Seitenwechsel mit dem 1:1 belohnt. Es blieb spannend. Zunächst wurde Kevin Wehle bei einem Angriff gestört und im Gegenzug verhinderte Christian Speiser einen möglichen Rückstand. Der Punktgewinn geht vor allem auch auf das Konto von Torhüter Patrick Brunner.

SV Ebenweiler- FV Schelklingen-Hausen 2:1(0:1). - Tore: 0:1 Boris Mack (40.), 1:1 Frederik Frei (68.), 2:1 Matthias Schluck (88.). - Die beiden abstiegsbedrohten Teams lieferten sich eine umkämpfte Partie. Keine der beiden Mannschaften wollte in der Anfangsphase ins Risiko gehen. Torraumszenen waren rar gesät. Erst kurz vor der Pause wurde Schelklingen richtig gefährlich. Boris Mack schloss eine sehenswerte Einzelaktion mit einem Schuss von der Strafraumgrenze zum 0:1 ab. Erst ab Mitte der zweiten Halbzeit bäumte sich der SV Ebenweiler nochmals auf. Erst glich Frederik Frei nach Vorlage von Rimmele zum 1:1 aus, kurz vor Schluss markierte Matthias Schluck im Anschluss an einen der zahlreichen Freistöße den 2:1-Siegtreffer. Kurz vor Spielende hat also die Mannschaft von Jens Kannemann noch den so nötigen Punkt verloren und der SV Ebenweiler hat nach Punkten gleichgezogen.

SV Sigmaringen- SG Altheim 3:0(1:0). - Tore: 1:0 Maximilian Felder(15.), 2:0, 3:0 Kevin Reuter (56./90.). In Halbzeit eins begegneten sich die Teams auf Augenhöhe. Auch nach dem frühen Führungstreffer zeichnete sich kein klarer Spielverlauf ab. Erst nach dem Seitenwechsel wurde die Angelegenheit deutlich: Die Gastgeber spielten nun vermehrt über ihre flinken Außenspieler und setzten somit den Aufsteiger erheblich unter Druck. Die SG Altheim hat im zweiten Durchgang mehr investiert, doch gegen Spielende musste Andreas Kottmann noch verletzt ausscheiden. Dann fiel noch das 3:0.

FV Altshausen- FC Mengen 0:5(0:3). - Tore: 0:1 Tobias Nörz (7.), 0:2 Alexander Klotz (24.), 0:3 Patrick Klotz (27.), 0:4 Alexander Klotz (59.), 0:5 Maximilian Stumpp (60.).

SV Bad Buchau- SF Hundersingen 1:4 (0:2). - Tore: 0:1,0:2 Marcel Störkle (25./27.), 0:3 Xaver Koch (57.), 1:3 Martin Müller (76.), 1:4 Marcel Störkle (90.).

FC Krauchenwies- SV Hohentengen 3:0 (0:0). - Tore: 1:0 Andreas Szedlak (60.), 2:0 Luca Bongermino(88.), 3:0 Raphael Göggel (90.+1.).

FC Laiz- FV Bad Saulgau 2:2 (0:1). - Tore: 0:1 Eugen Gorst (30.), 1:1 Dominik Weber (52.), 1:2 David Bachhofer (67.), 2:2 Andreas Fiolka (71.).

FV Bad Schussenried- FV Neufra 1:1 (0:1). - Tore: 0:1 Fabian Brehm (40.), 1:1 Luca Maucher (79.). - Gelb- Rote Karte: Andreas Binder (FV Neufra/76./wdh. Foulspiel).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen