TSG-Handballerinnen peilen Erfolg im letzten Heimspiel an

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

In der Handball-Bezirksklasse Frauen trifft die TSG Ehingen am Samstag, 14. April, auf die „Zweite“ der SG Burlafingen/PSV Ulm. Spielbeginn in der Längenfeldhalle ist um 18 Uhr. Favorit ist der Aufsteiger Ehingen, der als Tabellendritter deutlich besser dasteht als Burlafingen/Ulm auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Im Hinrundenduell im Dezember gaben die Ehingerinnen, obwohl damals nur mit einem kleinen Aufgebot angetreten, von Beginn an den Ton an und setzten sich mit 21:12 deutlich durch. Heinz Binnig, der die TSG-Handballerinnen zusammen mit Jürgen Prang trainiert, ist zuversichtlich, dass das Team auch im zweiten Aufeinandertreffen mit der SG die Oberhand behält. „Unsere Spielerinnen sind gut drauf und leistungsmäßig auf dem aufsteigenden Ast“, sagt Binnig.

Der Aufsteiger will sich am Samstag erfolgreich vom heimischen Publikum verabschieden (danach steht nur noch ein Auswärtsspiel an). Mit einem Sieg wären die Ehingerinnen zudem vom dritten Tabellenplatz nicht mehr zu verdrängen. Auf Carina Frielitz und Julia Jerg muss das Trainerduo Heinz Binnig/Jürgen Prang gegen Burlafingen/Ulm allerdings krankheits- oder verletzungsbedingt verzichten.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen