TSG gibt von Beginn an die Richtung vor

Lesedauer: 3 Min
 Hannah Prang erzielte elf der 19 Ehinger Tore beim Auswärtssieg in Amstetten.
Hannah Prang erzielte elf der 19 Ehinger Tore beim Auswärtssieg in Amstetten. (Foto: SZ-Archiv: mas)
Schwäbische Zeitung

Die Handballerinnen der TSG Ehingen haben ihr Auswärtsspiel beim Tabellenfünften HSG Lonsee-Amstetten für sich entschieden. 19:17 hieß es am Ende einer Begegnung, in der die Gäste aus Ehingen von Beginn an geführt hatten.

Mit einem kleineren Aufgebot und insgesamt nur zehn Spielerinnen war die TSG in Amstetten angetreten. Svenja Geiselhardt und Hannah Prang erzielten die ersten beiden Treffer und brachten ihr Team mit 2:0 in Führung. Lonsee-Amstetten verwarf einen Siebenmeter und war erst nach knapp sechs Minuten erstmals erfolgreich. Ehingen hielt dagegen, Hannah Prang und Katharina Prang trafen zum 4:1.

Die TSG hatte kurz darauf, nachdem die Heimmannschaft erneut eine Siebenmeter-Chance ausgelassen hatte, erstmals einen Vier-Tore-Vorsprung (6:2). In den letzten sechs Minuten der ersten Halbzeit kam Lonsee-Amstetten etwas heran und verkürzte nach 5:9-Rückstand noch auf 8:10.

Hellwach starteten die Gäste in die zweite Halbzeit. Begünstigt durch zwei Zeitstrafen gegen die HSG in der 34. und 37. Minute, erzielten die Ehingerinnen fünf Tore in Folge und lagen in der 28. Minute mit 15:8 vorn. Lonsee-Amstetten kam rasch auf fünf Tore heran (10:15), doch die TSG hielt den Gegner in der Folge auf Abstand – auch weil die Heimmannschaft Chancen ausließ, unter anderem einen Strafwurf; es war der insgesamt vierte Fehlwurf der HSG von der Siebenmeterlinie (Ehingens Bilanz bei Strafwürfen: vier Versuche, vier Treffer).

Als Hannah Prang, mit elf Toren die beste Werferin des Spiels, knapp vier Minuten vor Ende das 19:13 erzielte, war die Begegnung entschieden. In der Schlussphase traf die TSG nicht mehr, während Lonsee-Amstetten zunächst auf 15:19 und nach einer Ehinger Auszeit noch auf 17:19 verkürzte. In Gefahr geriet der Sieg der Gäste aber nicht mehr.

Der Aufsteiger aus Ehingen stellte mit seinem vierten Saisonerfolg den Anschluss an die vor ihm liegenden Teams im Tabellenmittelfeld her und setzte sich wieder ein Stück vom Tabellenende ab.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen