TSG gewinnt hart umkämpfte Partie

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

TSG: V. Prang, Rettenberger - H. Prang (4), Przywara (3), Birsan (2), L. Raimondo (1), K. Prang (2), Geiselhardt (1), Errigo, Latinovic, A. Raimondo, Jerg.

Die Handballerinnen der TSG Ehingen haben ein hart umkämpftes und torarmes Bezirksklasse-Spiel beim Aufsteiger TV Gerhausen II mit 13:12 für sich entschieden. Beide Mannschaften benötigten eine lange Anlaufphase bis zum ersten Tor, das Lorena Raimondo nach fast sieben Minuten für die TSG erzielte. Mitte der ersten Halbzeit führte Ehingen 2:1 und auch in der Folge geizten beide Teams mit Toren. Zur Halbzeit führte die Gäste mit 5:3. Die TSG baute ihren Vorsprung in der zweiten Halbzeit bis auf fünf Tore aus – beim 13:8 acht Minuten vor Schluss schien die Entscheidung gefallen zu sein. Doch es war der letzte Treffer für Ehingen in dieser Partie, in der insgesamt sieben Zeitstrafen ausgesprochen wurden und vor allem der TVG II einige Siebenmeter vergab. Gerhausen kam in der hektischen Schlussphase mit vier Treffern in Folge noch einmal bis auf ein Tor heran, doch die TSG Ehingen rettete ihren knappen Vorsprung ins Ziel.

TSG: V. Prang, Rettenberger - H. Prang (4), Przywara (3), Birsan (2), L. Raimondo (1), K. Prang (2), Geiselhardt (1), Errigo, Latinovic, A. Raimondo, Jerg.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen