TSG empfängt den Spitzenreiter

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Nach einem spielfreien Wochenende greifen die Bezirksliga-Handballerinnen der TSG Ehingen wieder ins Geschehen ein. Am Sonntag, 20. Oktober, wartet allerdings eine schwierige Aufgabe auf den Aufsteiger; zu Gast in der Längenfeldhalle ist der Spitzenreiter TV Gerhausen. Spielbeginn ist um 17 Uhr. Makellos ist die Bilanz von Gerhausen bisher in dieser Saison. Der TVG verbuchte zwei klare Heimsiege (21:13 gegen Vöhringen und zuletzt 36:25 gegen Ludwigsfeld) sowie einen knappen Auswärtserfolg (18:16 bei der SG Ulm & Wiblingen) – macht in Summe 6:0 Punkte und Platz eins vor der TSG Ailingen und der HSG Lonsee-Amstetten, die beide ebenfalls noch eine makellose Bilanz, aber erst jeweils zwei Spiele absolviert haben. Lonsee-Amstetten war auch der Auftaktgegner der TSG Ehingen. Der nicht in Bestbesetzung angetretene Aufsteiger – Rückraumspielerin Hannah Prang war verletzt, Rechtsaußen Lorena Raimondo krank – verkaufte sich vor zwei Wochen vor heimischem Publikum teuer und brachte die HSG nach 8:13-Halbzeitrückstand noch in Schwierigkeiten, stand nach 60 Minuten aber mit leeren Händen da (16:18). Gegen Gerhausen hofft man bei der TSG Ehingen auf einen günstigeren Spielverlauf und auf ein besseres Ende. Allerdings muss das Team des Trainerduos Jürgen Prang/Heinz Binnig womöglich weiter ohne ihre Torjägerin Hanna Prang auskommen.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen