TSG Ehingen arbeitet an ihrer Zukunft

Lesedauer: 7 Min
Die Jugend der TSG Ehingen (weiß) rennt von Erfolg zu Erfolg.
Die Jugend der TSG Ehingen (weiß) rennt von Erfolg zu Erfolg. (Foto: SZ- mas)
Leiter Lokalredaktion Ehingen

Die TSG Ehingen veranstaltet auch im diesen Jahr für talentierte Spieler ein sogenanntes Sichtungstraining. Das Sichtungstraining für die A Verbandstaffel, B Bezirksstaffel oder Verbandstaffel und C Landesstaffel findet am Donnerstag, 12. Juli, von 18 bis 19.45 Uhr im Stadion Ehingen statt. Folgene Jahrgänge sind davon betroffen:

A Jugend Jahrgang 2000 und 2001

B Jugend Jahrgang 2002 und 2003

C Jugend Jahrgang 2004 und 2005

Interessierte Spieler können sich unter Angaben des Namens, Spielposition und Erreichbarkeit unter der E-mail Adresse jugendleitung@tsg-ehingen-fussball.de zum Termin anmelden.

Hinter der TSG Ehingen liegt im Jugendbereich ein überragendes Jahr. Die A-Jugend hat die Meisterschaft perfekt gemacht und ist in die Verbandsstaffel aufgestiegen, die B-Jugend, ebenfalls Meister, ist drauf und dran, am Sonntag um 12 Uhr im Entscheidungsspiel gegen Frommern (Stadion) gleiches zu tun. Bei der C-Jugend hat die TSG Ehingen die Klasse in der Landesstaffel gehalten. Für Fußball-Abteilungsleiter Michael Schleicher sind diese Erfolge der Grundstein für die Zukunft, auch wenn die Aktiven in die Bezirksliga abgestiegen sind.

Eine A-Jugend in der Verbandsstaffel zu haben, kann durchaus extreme Vorteile haben. Dabei erinnern sich viele bei der TSG Ehingen noch gerne an das Jahr 2009, als mit den A-Jugendlichen Stefan Nothacker, Fabian Schick, Michael Oberdorfer, Fabian Sameisla, Fabian Halbherr und Jonas Brotbeck jene goldene TSG-Generation heranwuchs, die später dann den Aufstieg bei den Aktiven bis in die Verbandsliga schaffte. „Nun haben wir wieder eine ähnliche Konstellation. In unserer Jugend wird durch Tom Javornik und sein Team eine tolle Arbeit geleistet. Viele Ziele, die wir uns eigentlich mittelfristig gesteckt hatten, haben wir schon jetzt erreicht. Das zeigt, wie gut die Arbeit ist, die in unserem Jugendbereich geleistet wird“, sagt Schleicher. Von der aktuellen A-Jugend-Generation werden Robin Köberle, Christof Majewski und Gentian Neziraj zu der Bezirksliga-Mannschaft von Roland Schlecker aufschließen, Torhüter Patrick Vonnier wird bekanntlich zum Verbandsligisten Ehingen-Süd wechseln.

„Unser Ziel muss es im Jugendbereich sein, dass wir der Ausbildungsverein in und für die Region sind. Wir haben als TSG die optimale Infrastruktur dafür“, sagt Schleicher, der dabei auch den neuen Kunstrasen an den Gollenäckern anspricht. „Natürlich muss es unser Ziel sein, dass wir Jahr für Jahr gute Spieler aus unserer A-Jugend für die Erste herausbekommen. Es muss aber auch möglich sein, dass gute Jugendspieler, die aus anderen Vereinen zu uns gekommen sind, nach der Jugend wieder in ihre Heimatvereine als gut ausgebildete Spieler wechseln können“, macht Schleicher deutlich, der die TSG Ehingen im Jugendbereich zudem als Sprungbrett sieht. „Drei Jungs aus unserer C-Jugend werden uns verlassen und zum SSV Ulm wechseln. Auch das zeigt, dass wir im Jugendbereich gute Arbeit machen und wir auch im Fokus größerer Vereine sind.“

Wo der Fokus indes bei der aktiven Mannschaft hingeht, ist bei der TSG Ehingen seit Jahren klar. Eine gestandene Landesliga-Mannschaft wünscht sich der Verein, doch die vergangenen Jahre haben deutlich gemacht, dass dieses Unterfangen alles andere als einfach ist. Zwei mal musste die TSG wieder den bitteren Gang in die Bezirksliga antreten, vor zwei Jahren fehlte ein Punkt zum Klassenerhalt, in diesem Jahr war es sogar das schlechtere Torverhältnis. „Wir haben in dieser Saison natürlich die neun sieglosen Spiele zu Beginn gehabt. In der Rückrunde haben wir dann 22 Punkte geholt, was in Ordnung war. Trotzdem haben wir in dieser Saison einfach zu viele Chancen liegen gelassen“, sagt Schleicher, betont aber: „Dass die Mannschaft Landesliga-Potenzial hat, hat sie in vielen Spielen bewiesen“, sagt Schleicher, der dennoch einen kleinen Umbruch einleiten muss. Mit Marco Wasner (Dornstadt) und Matthias Brinsa (Erbach) kommen zwei Landesliga-erfahrene Jungs zur TSG Ehingen, mit Marc Steudle, Simon Müller und Paolo Soumpalas kehren drei Leistungsträger nach langen Verletzungen wieder in die Mannschaft zurück. „Und neben Köberle und Majewski haben wir noch sechs weitere A-Jugendliche, die aktiv werden. Hier müssen wir abwarten, wer den Sprung in die Erste schafft. Deswegen wir die TSG Ehingen in der neuen Saison mit der ersten und zweiten Mannschaft sowie mit der A-Jugend am gleichen Tag trainieren. „So rückt alles enger zusammen“, sagt Schleicher. Verlassen werden die TSG Ehingen indes neben Narciso Filho (Laupheim) auch Kai Schmid, Thomas Schubert, Jannick Lehner, Raphael Ulrich und Torhüter Patrick Vonnier.

„Durch die kurzfristige Absage von Vonnier brauchen wir noch einen Torhüter. Zwar wird Philipp Steudle wieder spielen, er ist aber auch oft beruflich eingespannt“, sagt Schleicher, der seine Kaderplanung soweit abgeschlossen hat.

Der Ehinger Kunstrasenplatz an den Gollenäcker wird am Freitag, 27. Juli, im Rahmen des Ehinger Stadtpokals feierlich und offiziell um 18 Uhr seiner Bestimmung übergeben. „Wir denken momentan darüber nach, als kurzfristige Lösung Container als Umkleidekabinen aufzustellen. Mittelfristig müssen wir aber Kabinen mit sanitären Anlagen am Ehinger Sportheim bauen“, macht Schleicher deutlich, dem es nach eigener Aussage momentan „richtig viel Spaß macht, für die TSG zu arbeiten“. „Wir haben wirklich ein gutes Team. Die Jungs von der AH wie Werner Cichon, Ewald Geiger, Helmut Brotbeck und Franz Pufic helfen uns sehr, ebenso klappt die Zusammenarbeit mit dem Förderverein super, an dessen Spitze Roland Schenzle und Dirk Bauder stehen.

Die TSG Ehingen veranstaltet auch im diesen Jahr für talentierte Spieler ein sogenanntes Sichtungstraining. Das Sichtungstraining für die A Verbandstaffel, B Bezirksstaffel oder Verbandstaffel und C Landesstaffel findet am Donnerstag, 12. Juli, von 18 bis 19.45 Uhr im Stadion Ehingen statt. Folgene Jahrgänge sind davon betroffen:

A Jugend Jahrgang 2000 und 2001

B Jugend Jahrgang 2002 und 2003

C Jugend Jahrgang 2004 und 2005

Interessierte Spieler können sich unter Angaben des Namens, Spielposition und Erreichbarkeit unter der E-mail Adresse jugendleitung@tsg-ehingen-fussball.de zum Termin anmelden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen