Torjägerkanone für Hauler – Acht Tore für SGÖ

Lesedauer: 3 Min
SZ-Sportmitarbeiter Hans Aierstok übergibt die Torjägerkanone an Julian Hauler vom SSV Emerkingen.
SZ-Sportmitarbeiter Hans Aierstok übergibt die Torjägerkanone an Julian Hauler vom SSV Emerkingen. (Foto: hauler)
ai

Erlebnis: Das Bezirksliga-Spiel SG Öpfingen – SV Uttenweiler wurde auf Donnerstag vorverlegt. Die Gäste machten nämlich eine Reise nach Prag. Das dadurch spielfreie Wochenende nutzten 28 Sportler aus Öpfingen zu einer Reise nach Leipzig. Sie besuchten am Samstag das Bundesliga-Spiel RB Leipzig – FSV Mainz 05 und sahen dabei gleich acht Tore. Die Gastgeber kamen zu ihrem bisher höchsten Sieg, seit sie in der Bundesliga spielen.

Motiviert war am Sonntag Julian Hauler. Er erhielt zunächst die Torjägerkanone für 20 erzielte Tore in der Saison 2018/19 in der Kreisliga B 2. Gleich zu Beginn des Spiels gegen Eintracht Seekirch gelang ihm ein Hattrick. Da wollte Lukas Müller nicht nachstehen und erzielte in der zweiten Halbzeit ebenfalls drei Tore in Folge. Julian Hauler sorgte für ein Novum: Als einziger hat er zweimal innerhalb von zwei Jahren die Kanone erhalten.

Tüchtiger junger Mann. Danny Wurm von der TSG Ehingen war bei den Spielen um den SZ-Cup am Freitag den ganzen Tag in der Sprecherkabine in der Längenfeldhalle.

Zweimal im Einsatz war am Wo-chenende Niklas Braun (TSG Ehingen). Am Samstag wurde er bei der ersten Mannschaft einge-wechselt. Am Sonntag spielte er bei TSG Ehingen II und erzielte auch ein Tor zum Sieg gegen Granheim.

Schwerer als erwartet wurde für die TSG Ehingen das Spiel am Samstag gegen den SV Bad Buchau. Um ein Haar wäre den Gästen kurz vor Schluss noch der Ausgleich gelungen.

„Nachrücker machten ihr Ding“, sagte Altheims Trainer Martin Blankenhorn nach dem Sieg in Hundersingen. Die erste Halbzeit war letztendlich für den Sieg entscheidend. Die SG Altheim hat nun das dritte Spiel in Folge gewonnen.

Der Rückstand zur Halbzeit war zu groß, um ihn noch aufzuholen. Die Fußballer von Schwarz Weiß Donau hatten am Sonntag beim Spiel kein Schussglück und verloren in Blönried knapp.

Regen in Kirchen – keine Durchsage. Die Zuschauer warteten am Sonntag vergebens auf die gewohnte Durchsage, denn in Kirchen blieb die Ansage wegen Regens aus.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen