Tobias Sahm begrüßt 110 neue Schüler

Lesedauer: 3 Min
Schulleiter Tobias Sahm hieß 110 lernbegierige Fünftklässler als Schüler des Johann-Vanotti-Gymnasiums herzlich willkommen.
Schulleiter Tobias Sahm hieß 110 lernbegierige Fünftklässler als Schüler des Johann-Vanotti-Gymnasiums herzlich willkommen. (Foto: SZ- kurt efinger)
Kurt Efinger

110 neue Fünftklässler hat Tobias Sahm, der Leiter des Ehinger Johann-Vanotti-Gymnasiums am Mittwochvormittag begrüßt. Weil der Festsaal der Schule zur Zeit gründlich renoviert wird, fand die diesjährige Einschulung nicht dort, sondern im Raum N121 statt.

„Guten Morgen, Herr Sahm“, reagierten die von verschiedenen Grundschulen im Einzugsbereich des allgemeinbildenden Gymnasiums kommenden Kinder auf die freundliche Begrüßung durch ihren neuen Schulleiter. Sein Name war ihnen bekannt. Sie lernten Tobias Sahm schon vor den Sommerferien bei einem Begegnungstag kennen.

„Wenn du unbedingt lernen möchtest, kann dich niemand aufhalten“, ermunterte der Schuldirektor die neuen Fünftklässler zu einer positiven Einstellung gegenüber ihrem neuen Lernort. Das Fehlen eines passenden Verbindungskabels verhinderte eine Bildübersicht über das Schulgelände. Dieses selbst und mit Hilfe von Lehrern und anderen Schülern zu erkunden, dürfte den wissbegierigen Kindern nicht schwer fallen. „Wer hat Angst?“ fragte Tobias Sahm in die fröhliche Runde, und wenige Hände gingen – wohl spaßeshalber – in die Höhe. Fast alle Hände erhoben sich auf die Frage „Wer freut sich?“

Den neuen Schülern wünschte der Direktor bis zum Abitur acht erfolgreiche Jahre am Gymnasium. Die Zuteilung in die vier neuen Schulklassen war den Kindern schon bekannt. Klasse 5a folgte den Lehrern Christina Schatz und Christian Sigloch in ihr Klassenzimmer. Klasse 5b ist die von Minka Bochnia und Christina Krause betreute Musikklasse mit 21 angehenden Bläsern und neuen Streichern. Klasse 5c ist den Lehrern Simone Kreidler und Markus Dürre zugeteilt, 5d Carolin Sommer und Carola Jenter.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen