Tischtennis: Verstärkungen für Erbacher Team

Lesedauer: 5 Min
 Sefan Dogan, der vor einigen Jahren bereits für den TSV Erbach (das Bild entstand 2012) gespielt hatte, kehrt an seine alte Wir
Sefan Dogan, der vor einigen Jahren bereits für den TSV Erbach (das Bild entstand 2012) gespielt hatte, kehrt an seine alte Wirkungsstätte zurück. (Foto: SZ-Archiv: mas)
Hans Aierstok

Die Tischtennissportler im Bezirk Ulm starten am Wochenende in die Saison 2019/20. Allerdings gibt es am ersten offiziellen Spieltag nur ein kleines Programm. Lange Zeit für die Vorbereitung hatten Aktive und Jugendliche. Sie dürften alle nun gut gerüstet sein. Bemerkenswert ist: Der SC Berg ist mit 14 Mannschaften in den Ligen des Bezirks Ulm vertreten. Sechsmal taucht der Name SG Öpfingen auf. Die SZ gibt einen kurzen Überblick über die Situation bei den Vereinen.

Herren Landesklasse: Der TSV Erbach greift erst am 5. Oktober in das Geschehen ein. Die Mannschaft hat sich verändert: Sefa Dogan kehrt vom TSV Herrlingen, für dessen Landesliga-Team er in der zurückliegenden Saison als Nummer eins auf eine Bilanz von 27:7 kam, zu den Erbachern zurück. Für Dornstadt ebenfalls in der Landesliga spielte zuletzt Marcel Klein, der mit der Empfehlung von 26:8 Siegen als Nummer eins nach Erbach wechselt. Dogan und Klein verstärken das Team mit Stefan Staudenecker, Josef Wanner, Alexander Bulach, Jürgen Mast. Die Erbacher Herren I wollen wieder eine starke Rolle in ihrer Spielklasse spielen.

Herren Bezirksliga: Einziges Team aus der Region Ehingen in dieser Spielklasse ist die SG Öpfingen, die jedoch erst am 21. September beginnt. Sie hat gute Aussichten, wieder eine starke Rolle zu spielen. Das Aufgebot der Öpfinger: Thomas Köhler, Florian Schik, Jan Ocker, Daniel Hirschle, Linus Kohler, Tobias Kamm.

Herren Bezirksklasse: Mit vier Mannschaften ist die Region in der Saison 2019/20 in der Bezirksklasse vertreten. Nur der VfL Munderkingen spielt bereits am Samstag, 14. September, alle anderen starten später in die Runde.

Die Mannschaft des SC Bach ist unverändert geblieben: Bernhardt Häufele, Harald Enderle, Can Quan, Andreas Ritter, Ralf Rameiser, Walter Knaupp. Erstes Ziel dürfte der Nichtabstieg sein.

Der VfL Munderkingen meldet als Aufgebot Daniel Pallasdies, Roland Gründig, Michael Koch, Robert Krutz, Frank Lehnhart, Jürgen Barth und will im ersten Spiel am Samstag gleich gegen Lonsee punkten.

Mit dem Aufgebot Thomas Maier, Michael Maute, Richard Hammerschmidt, Jasmin Stocker, Thomas Schmidt, Gerhard Geyer, Lydia Moll und Julian Geyer möchte Berg an die Erfolge der Vorsaison anknüpfen.

Der TTC Ehingen ist aus der Bezirksliga abgestiegen und hat nun Wolfgang Vetter im Team. Weiter gemeldet für den TTC sind Patrick Huss, Martin Heinzelmann, Jens Fischer, Adam Weigel, Jürgen Abele, Wolfgang Vetter und Heiko Netzer.

Herren Kreisliga A2: Hier sind am ersten Spieltag bereits vier Mannschaften in der Pflicht. Interessant ist das Derby in Rottenacker gegen Unterstadion. Öpfingen II ist Gastgeber des TSV Rißtissen.

Damen Verbandsklasse: SC Berg I hat auf die Aufstiegsrunde zur Verbandsliga verzichtet und ist in der Verbandsklasse geblieben. Erstes Spiel der neuen Saison ist am 28. September. Die Berger Damen I spielen in der Saison 2019/20 mit Jasmin Stocker, Jana Hoffmann, Nadine Wollinsky und Sarah Pflug.

Damen Landesklasse 7: Auch der SC Berg II greift erst am 28. September in die Punkterunde ein. Laut Meldeliste stehen zwölf Spielerinnen zur Verfügung: Lydia Moll, Carina Ziegler und Lea Scheuing, Kerstin Silz, außerdem Leonie Ströbele, Bianca Stocker, Barbara Gog, Celina Mohr, Carolin Braig, Annelie Ried, Emelie Endlichhofer und Sabrina Undank.

Damen Bezirksliga 2: Als einzige Mannschaft der Region spielt in dieser Liga wieder der TSV Schelklingen. Erstes Spiel der Schelklinger Damen ist aber erst am 28. September.

Jungen U18 Landesklasse 7: In dieser Spielklasse sind SC Berg I und TSV Erbach I vertreten. Sie beginnen erst am 21. September.

Mädchen Landesliga 4: In dieser Spielklasse ist ebenfalls nur der SC Berg vertreten. Das Aufgebot der Berger Mädchen: Jana Hoffmann, Lea Scheuing, Klara Dalheimer und Anna Scheuing.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen