Telefon und Internet auf der Alb funktionieren nicht

Lesedauer: 2 Min

Störung bei der Telekom.
Störung bei der Telekom. (Foto: dpa)

Telekom-Kunden in den Ehinger Teilorten Altsteußlingen, Granheim, Frankenhofen, Dächingen und Mundingen hatten in den vergangenen Tagen Probleme mit ihrem Telefonanschluss. Die betroffenen Anschlüsse liegen laut Telekom alle im Ortsnetz mit der Vorwahl 07395. Laut dem Telefonanbieter sind etwa 20 Anschlüsse betroffen. Am Freitagmorgen erklärte ein Unternehmenssprecher, man gehe davon aus, dass das Problem bis zum Nachmittag gelöst sei.

Die Einschränkung sei ein Folgefehler eines Kabelschadens, der bereits eine Woche zurückliegt, erklärt ein Sprecher auf Nachfrage der „Schwäbischen Zeitung“. Bereits da sei ein Kabelfehler in der Region aufgetreten, der aber schon behoben war. „Wir haben nun festgestellt, dass nach der Reparatur des Kabels vereinzelt so genannte Kreuzungen ausgefallen sind, die wir jetzt in Ordnung bringen“, so ein Sprecher.

Zu den Kabelfehlern, das heißt Störungen in der Datenübertragung, könne es aus verschiedenen Gründen kommen. „Die beiden häufigsten Fehlerursachen sind eindringende Feuchtigkeit oder Beschädigungen von außen, zum Beispiel durch einen Bagger bei Tiefbauarbeiten.“ Bei den betroffenen Anschlüssen funktioniere sowohl der Internetanschluss als auch das Telefon nicht mehr, da diese inzwischen an den meisten Standorten über die gleiche Technik laufen würden.

Auch in Obermarchtal hatten Telekom-Kunden Probleme. „Hier sind drei Anschlüsse gestört, die aber bereits von unserem Service bearbeitet werden“, teilt die Telekom mit.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen