Schwäbische Zeitung

Mit einem Trainingslager und den ersten Halbmarathonteilnahmen sind die dem Raum Ehingen/Laupheim stammenden Triathleten des SV Sulmetingen in die Saison 2018 gestartet. Guido Maier gelang beim Öpfinger Osterlauf sogar eine Platzierung unter den besten drei auf der Halbmarathondistanz.

Bei frühlingshaften Temperaturen waren neun Triathleten mit weiteren vier Begleitpersonen auf die Baleareninsel Mallorca zum Trainingslager gereist. Auf dem Programm standen hauptsächlich längere Radeinheiten, um die Grundlagenausdauer zu verbessern, wobei nach dem Radtraining die meisten SVS-Sportler noch vier bis fünf Kilometer Lauftraining als Koppeleinheit anhängten. Auch das Schwimmbecken wurde aufgesucht. Ohne Stürze und Verletzungen trat die Gruppe nach einer Woche die Heimreise an, wobei jeder einzelne Teilnehmer zwischen 500 und 700 Kilometern auf dem Radtachometer stehen hatte, versehen mit vielen Höhenmetern, da die Touren meist auf der westlichen Seite der Insel in den Bergen waren.

Nach Teilnahmen an verschiedenen Crossläufen starteten drei Triathleten auch schon bei Halbmarathonläufen. Guido Maier startete beim Öpfinger Osterlauf und belegte mit der Zeit von 1:23 Stunden Platz drei in seiner Altersklasse und Rang 14 der Gesamtwertung. Andreas Glaser wurde mit 1:26 Stunden in Öpfingen Vierter seiner Altersklasse und belegte in der Gesamtwertung den 24. Platz. Tobias Wutz nahm in Hannover beim Halbmarathon teil und platzierte sich unter 7500 Startern mit der Zeit von 1:32 Stunden auf Rang 77 seiner Altersklasse und Platz 580 der Gesamtwertung.

Der Wettkampfsaison sieht man mit Freude entgegen. Einer der Höhepunkte wird der Hamburger Ironman sein, bei dem vier Triathleten des SV Sulmetingen am Start sein werden, um 3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Radfahren und 42,2 Kilometer Laufen zu meistern.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen