SV Granheim peilt Sieg in Münchingen an

Lesedauer: 6 Min
Die Verbandsliga-Fußballerinnen des SV Granheim (hier Daniela Windauer, Mitte) wollen in Münchingen punkten.
Die Verbandsliga-Fußballerinnen des SV Granheim (hier Daniela Windauer, Mitte) wollen in Münchingen punkten. (Foto: SZ- no)

In der Fußball-Verbandsliga der Frauen will der SV Granheim eine bessere Leistung als in der vergangenen Woche zeigen. In der Landesliga plant der VfL Munderkingen mit einer Defensivtaktik gegen den SV Sulgen. In der Regionenliga streben sowohl die SG Altheim als auch die SG Griesingen einen Sieg an. In der Bezirksliga bestreiten der SV Granheim II und die SG Öpfingen bereits am Samstag ihr jeweiliges Ligaspiel. Die SGM Munderkingen/Unterstadion tritt mit geschwächtem Kader beim Tabellenführer an. In der Kreisliga peilt die SG Dettingen ihren nächsten Sieg an.

Verbandsliga: TSV Münchingen – SV Granheim (Sonntag, 13 Uhr). - Nach dem Unentschieden in der vergangenen Woche gegen den SV Eutingen, will SVG-Trainer Steffen Kemedinger in dieser Woche einen Dreier gegen den Tabellensechsten aus Münchingen anpeilen. Dem Granheimer Kader werden für das Spiel am Sonntag in Münchingen Jennifer Eiberle und Jacqueline Knorr nicht zur Verfügung stehen. Im Vorrundenspiel musste Granheim eine knappe 1:2-Niederlage einstecken.

Landesliga: SV Sulgen – VfL Munderkingen (Samstag, 17 Uhr). - Im Duell zwischen dem VfL Munderkingen und dem SV Sulgen will VfL-Trainer Christian Zittrell taktisch umstellen. „Wir wollen defensiv spielen und auf Kontermöglichkeiten warten“, so Zittrell. Dabei hofft der Munderkinger Trainer auf Fehler der Gegner im Spielaufbau. Aus dem Spiel rechnet sich Zittrell wichtige Punkte im Abstiegskampf aus, ohne welche es aus seiner Sicht problematisch werden könnte, aus dem hinteren Drittel der Tabelle zu kommen.

Regionenliga: SV Oberndorf – SG Altheim (Sonntag, 11 Uhr). - Mit einer Druckphase direkt zum Spielbeginn will SGA-Trainer Gerhard Kottmann den Siebtplatzierten aus Oberndorf unter Druck setzen und zu Fehlern zwingen. Für Kottmann ist das vorrangige Ziel, einen Sieg einzufahren, um weiterhin an der Tabellenspitze zu bleiben. Des Weiteren ist ihm wichtig, dass seine Mannschaft den Ausfall von Angela Hospach und Felicia Rimmerle am Sonntag kompensiert.

SGM Seebronn/Neustetten – SG Griesingen (Sonntag, 11 Uhr). - Die SG Griesingen fährt am vierten Spieltag der Regionenliga-Rückrunde zum Tabellenschlusslicht SGM Seebronn/Neustetten. Das Team von SGG-Trainer Alex Knapp geht als Favorit in das Duell. Bereits das Vorrundenspiel entschied der Tabellenfünfte aus Griesingen mit 4:2 für sich – was Knapp erneut auf einen positiven Spielausgang für seine Mannschaft hoffen lässt.

Bezirksliga: SV Bingen/Hitzkofen – SV Granheim II (Samstag, 17 Uhr). - Gegen den Tabellenfünften Bingen/Hitzkofen will der SV Granheim II laut SVG-Trainer Reinhold Oßwald „auf Sieg spielen“. Um dies zu bewerkstelligen, muss der SVG die gegnerische Spielmacherin Vanessa Ott „in den Griff bekommen und aus dem Spiel nehmen“, so Oßwald. Seinem Kader fehlen zwei Spielerinnen die in die erste Mannschaft aufrücken werden.

FV Weithart – SG Öpfingen (Samstag, 17 Uhr). - Gegen den Tabellenzweiten aus Weithart möchte SGÖ-Trainer Hasan Dönmez offensiv in das Spiel starten. Im Vergleich zur vergangenen Woche im Pokalspiel gegen den SV Uttenweiler II (0:5-Niederlage) will Dönmez eine bessere Chancenverwertung seiner Mannschaft sehen. Die Chance auf einen Sieg sieht Dönmez auf jeden Fall, da bereits im Vorrundenspiel (3:1) und im Pokalspiel (1:0) jeweils ein Sieg gegen den FV Weithart eingefahren werden konnte.

SC Blönried – SGM Munderkingen II/Unterstadion (Sonntag, 10.30 Uhr). - Mit einem „schwach besetzten Kader“ muss sich die SGM dem momentanen Tabellenführer aus Blönried stellen. Taktisch will SGM-Trainer Christian Zittrell genauso agieren wie bei der Landesliga-Mannschaft des VfL und defensiv aufgestellt in das Spiel starten.

Kreisliga: SG Dettingen – FC Inzigkofen/Vilsingen/Engelswies (Sonntag, 10.30 Uhr). - „Zu Hause wollen wir unser Spiel machen“, sagt SGD-Trainer Patrick Baier. Als Tabellenführer ist die Dettinger Mannschaft der klare Favorit im Spiel gegen den Tabellenfünften. Aufgrund der roten Karte für Torhüterin Lea Pöschl im vergangenen Spiel steht in dieser Woche Spielführerin Patricia Geiselhart im Tor der Dettingerinnen.

Der BSV Ennahofen ist in der Kreisliga spielfrei.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen