Sternsinger sammeln 1625 Euro

Lesedauer: 2 Min
Die Sternsinger waren in Berg unterwegs.
Die Sternsinger waren in Berg unterwegs. (Foto: Privat)
Schwäbische Zeitung

In vier Gruppen waren 20 Kinder und Jugendliche am Dreikönigstag in Berg als Sternsinger unterwegs. Viele Male haben sie unter dem Leitwort „Segen bringen, Segen sein. Frieden! Im Libanon und weltweit“ ihre Lieder gesungen und „20*C+M+B+20“, Christus Mansionem Benedicat, über zahlreiche Türen geschrieben. Ihr Engagement hat sich gelohnt: 1625 Euro kamen bei der Aktion zusammen.

Vorbereitet wurden sie in bewährter Weise von Martina Schlecker. Die aufwändig selbstgeschneiderten Gewänder wurden von Elisabeth Birn zur Verfügung gestellt. Nach dem Einsatz konnten sich die Sternsinger in der Brauereiwirtschaft mit Schnitzel, Pommes, Spätzle und Getränken kostenlos stärken. Bundesweit beteiligten sich die Sternsinger in diesem Jahr an der 62. Aktion Dreikönigssingen. Gemeinsam mit den Trägern der Aktion – dem Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger’ und dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) – machten die Sternsinger überall in Deutschland darauf aufmerksam, wie wichtig Frieden gerade für Kinder und Jugendliche überall auf der Welt ist. Bei Kriegen und Konflikten sind es vor allem die Jüngsten, die besonders leiden.

Die Sternsinger zeigten mit ihrem Einsatz auch, dass jeder zu einem friedlichen Miteinander in seinem Umfeld beitragen kann. Ein respektvoller und unvoreingenommener Umgang miteinander macht auch eine Verständigung zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft, Kulturen und Religionen möglich.

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen