Stadtpokal startet mit einer Überraschung

Lesedauer: 4 Min

Griesingen (links) bezwingt die TSG Ehingen.
Griesingen (links) bezwingt die TSG Ehingen. (Foto: mas)
Hans Aierstok

Der Ehinger Stadtpokal 2018 ist am Mittwochabend gestartet. Sieben Spiele standen auf dem Programm am ersten Abend. Der TSV Rißtissen holte vier Punkte aus zwei Spielen. Torschützenkönig war am ersten Spieltag Semir Telalovic, der für den SSV Ehingen-Süd viermal traf. Der Veranstalter TSG Ehingen hat im ersten Spiel gegen die SG Griesingen mit 0:1 verloren.

KSC Ehingen - TSV Rißtissen 1:3. - Hannes Gebhard brachte nach wenigen Minuten den TSV Rißtissen in Führung. Branomir Vojkovic glich postwendend aus. Doch dann traf nur noch der Kreisliga A-Aufsteiger. Florian Beck und Martin Sommer sicherten den Sieg. Beim KSC schied Mario Parnjak verletzt aus und wurde ins Krankenhaus gebracht.

SV Herbertshofen - SG Öpfingen 0:5. - Die SG Öpfingen legte gleich richtig los und führte durch Tore von Robin Stoß und Manuel Hospach zur Pause mit 2:0. Manuel Hospach (2) und Tobias Schüle erhöhten im zweiten Durchgang auf 5:0.

SG Griesingen - TSG Ehingen 1:0. - In diesem Spiel war der Kreisligist ein ebenbürtiger Gegner. Die Ehinger fanden kein Mittel und waren im Abschluss schwach. Unmittelbar nach der Halbzeitpause gelang Jannik Werner unter Mithilfe eines Ehinger Abwehrspielers das 1:0. Bei diesem Treffer machte der Ehinger Torhüter keine gute Figur.

SF Kirchen - SV Granheim 4:0. - Die klassenhöheren Sportfreunde aus Kirchen ließen keinen Zweifel aufkommen, wer die bessere Mannschaft ist. Torschützen waren Christian Neumann, Jan Holl, Tim Seebauer und Felix May.

TSV Rißtissen - Türkgücü Ehingen 1:1. - Zunächst beherrschte der TSV Rißtissen das Spiel. Durch einen sehenswerten Freistoß brachte Florian Beck den TSV nach zehn Minuten in Führung. Doch Türkgücü gab sich nicht geschlagen und wurde auch belohnt. Lahmin Demba gelang in der 35. Minute der Ausgleich. Der TSV Rißtissen musste sich mit diesem Remis zufrieden geben.

KSC Ehingen - SSV Ehingen-Süd 0:7 (Halbzeit 0:5). - Dies war eine ungleiche Partie. Semir Telalovic traf schon in den ersten 20 Minuten dreimal. Zwei Tore hat Aaron Akhabue zum Halbzeitstand beigetragen. Nach der Pause blieb der Verbandsligist weiterhin klar tonangebend und fügte durch Daniel Haas und Semir Telalovic zwei weitere Tore hinzu. Dem KSC Ehingen kam in diesem Spiel nur eine Statistenrolle zu.

SG Dettingen - SV Herbertshofen 1:0. - Die beiden Kreisligisten schenkten sich in diesem Spiel nichts. Doch der SV Herbertshofen hatte kein Glück im Abschluss. Besser machte es Stefan Kohlruss, der in der 8. Minute zum spielentscheidenden 1:0 traf.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen