Sommerfest im Seniorenzentrum Ehingen

Lesedauer: 3 Min
An einem richtigen Sonnentag wurde das Sommerfest des Seniorenzentrums gefeiert.
An einem richtigen Sonnentag wurde das Sommerfest des Seniorenzentrums gefeiert. (Foto: ADK)
Schwäbische Zeitung

Der Sommer hat sich tüchtig ins Zeug gelegt, als die Bewohner mit ihren Angehörigen und dem Team das Sommerfest des Seniorenzentrums Ehingen gefeiert haben. Die Jugendfeuerwehr Ehingen hatte im Garten des Seniorenzentrums ein Zelt aufgebaut, das bei den heißen Temperaturen genügend Schattenflächen bot.

Bei grandiosem Sommerwetter ließen sich die Gäste zu Beginn der Feier ein Eis schmecken. Natürlich war auch wieder viel Programm geboten. Die Kapelle rund um Hubert Raiber aus Oberdischingen sorgte mit schwungvollen Schlagern aus den 60er- und 70er-Jahren für gute Laune. Oberbürgermeister Alexander Baumann ließ es sich auch nicht nehmen, dem Seniorenzentrum einen Besuch abzustatten. Mit seinem Grußwort machte er auch die Bedeutung der Einrichtung für die Stadt deutlich.

Verschiedene Betreuungskräfte trugen mit ihren Programmpunkten zu einem abwechslungsreichen Fest bei. So gab es beispielsweise eine Hutmodenschau mit verschieden selbstgebastelten Hüten wie einer Konservendose, einem Milchsieb, einem Vogelnest und einem Hut aus alten Zeitungen. Auf die Melodie von „Marmor, Stein und Eisen bricht, aber unsere Liebe nicht“ wurde ein Sockentanz aufgeführt.

Bei der Tombola konnten viele attraktiven Preise wie Spiele, Bücher, Gutscheine, eine Handmassage oder – passend zum heißen Wetter – Kühltaschen gewonnen werden.

Ein Höhepunkt war für die Gäste auch das Abendessen vom Holzkohlegrill. Bei der Zubereitung der dazu gehörenden selbstbemachten Salate hatten die Bewohner natürlich im Vorfeld tatkräftig mitgeholfen.

Gegen 19 Uhr endete das Fest. Die Bewohner und ihre Gäste waren sehr zufrieden, aber auch erschöpft von der Hitze.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen