So können Bürger Schlaglöcher per App melden

Die Stadt-App.
Die Stadt-App. (Foto: Stadt)
Schwäbische Zeitung

Die Stadt-App hat sich als gut frequentiertes Angebot der Stadtverwaltung Ehingen etabliert. Damit kann man ausgewählte Inhalte wie aktuelle Pressemitteilungen, Veranstaltungen oder den Müllkalender direkt mobil auf dem Smartphone empfangen. Im App-Store kann sich jeder die Ehingen-App kostenlos auf sein Handy laden und Ehingen erkunden.

Aktuelle Meldungen

Mit der Stadt-App erhalten Bürger oder auch Touristen aktuelle Meldungen direkt auf das Handy. So können sie sicher sein, auch unterwegs bestens informiert zu werden: Welche Veranstaltung findet am Wochenende in Ehingen statt? Wann wird mein Müll abgeholt? Wie komme ich zur nächsten Bushaltestelle? Wo finde ich das nächste Restaurant oder eine Übernachtungsmöglichkeit? Wo gibt es schöne Wanderrouten? Alle diese Fragen lassen sich über die Ehingen-App schnell und einfach beantworten. Noch dazu informiert die App mittels eines Push-Nachrichten-Dienstes direkt über neue und wichtige Meldungen.

Schlaglöcher melden

Natürlich kann man mithilfe der App auch beispielsweise über ein kaputtes Gerüst auf dem Spielplatz oder ein Schlagloch in der Straße informieren. Über den Mängelmelder besteht die Möglichkeit, ein Foto des Schadens zu machen und an die Stadtverwaltung zu senden. Diese Meldungen gelangen ohne Umwege zu den Mitarbeitern, die die Schäden dann schnell beheben können.

In der App gibt es zudem einen Stadtplan, über den Touristen Informationen zu Sehenswürdigkeiten oder den schnellsten Weg zum nächsten Gasthaus abrufen können. Auch über Veranstaltungen und das Leben in Ehingen informiert die neue App und bietet die Möglichkeit, sich aktiv daran zu beteiligen.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Eine Seite eines Impfausweises mit Schutzimpfungen ist zu sehen

Corona-Newsblog: EU will durch Impfausweise bis zum Sommer Urlaubsreisen ermöglichen

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 11.800 (314.625 Gesamt - ca. 294.700 Genesene - 8.042 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 8.042 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 48,8 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 119.400 (2.424.

Schriftzug Polizei

Zeugen gesucht: Männer entreißen Leine und werfen Hund in Fluss

Die Polizei sucht nach zwei jungen Männern, die in Kenzingen (Kreis Emmendingen) einen Hund in einen Fluss geworfen haben sollen. Der Hund sei rund 40 bis 80 Meter abgetrieben worden, habe aber leicht verletzt und mit einer leichten Unterkühlung von der Feuerwehr gerettet werden können, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Ein Tierschutzverein hat nun eine Belohnung von 1000 Euro für Hinweise ausgesetzt. Nach einem Zeugenaufruf hätten sich bereits einige Menschen gemeldet, teilte ein Sprecher der Polizei mit.

Impftermin-Ampel: Jetzt freie Corona-Impftermine in Ihrer Region finden

Mehr holprig als reibungslos läuft seit einigen Wochen die Corona-Impfkampagne in ganz Deutschland. Vornehmlich alte oder pflegebedürftige Menschen werden in den meisten Bundesländern zuerst geimpft.

Doch selbst wer zur aktuellen Zielgruppe gehört, hat es gerade schwer, einen Termin zu bekommen. Regionale Impfzentren haben - wenn überhaupt - nur wenige freie Termine, die schnell vergeben sind. Daneben fällt es schwer zu verstehen, welche Alternativen zum Impfzentrum vor Ort es noch gibt.

Mehr Themen