SG Ersingen empfängt das Schlusslicht

Lesedauer: 2 Min
 B1-Spitzenreiter SG Ersingen (weiß, hier im Spiel gegen Dettingen) könnte am Sonntag die Meisterschaft klarmachen – vorausgeset
B1-Spitzenreiter SG Ersingen (weiß, hier im Spiel gegen Dettingen) könnte am Sonntag die Meisterschaft klarmachen – vorausgesetzt man schlägt Altheim II und Allmendingen gibt gegen Schmiechtal Punkte ab. (Foto: SZ- mas)
ai

Die SG Ersingen dürfte am Sonntag, 2. Juni, keine Probleme haben, um den ersten Tabellenplatz der Kreisliga B1 zu verteidigen. Eine ungleich schwierigere Aufgabe hat dagegen der TSV Allmendingen als Gast des FC Schmiechtal. Die Verbandsliga-Reserve von Ehingen-Süd hat den Relegationsplatz noch nicht ganz abgeschrieben. Die Spiele beginnen am Sonntag, 2. Juni, um 15 Uhr.

SG Ersingen – SG Altheim II (Vorrunde 5:0). - Es ist kaum anzunehmen, dass sich die SG Ersingen kurz vor dem Ziel noch einen Ausrutscher leisten wird.

FC Schmiechtal – TSV Allmendingen (Vorrunde 1:1). - Bei einer Wertung des Spiels gegen Altheim II hätte der FC Schmiechtal 40 Punkte und könnte im Falle eines Sieges gegen Allmendingen noch um den Relegationsplatz mitreden. Die Gäste müssen am Sonntag ihren zweiten Tabellenplatz verteidigen und die noch vorhandene Chance auf Rang eins wahren.

SSV Ehingen-Süd II – SV Niederhofen (Vorrunde 6:1). - Auch die Pfarreifußballer können sich noch eine Chance auf den Relegationsplatz ausrechnen. Dies gilt jedoch nur, falls der TSV Allmendingen am Sonntag leer ausgeht.

SV Herbertshofen – SG Dettingen (Vorrunde 2:1). - Diese Lokalduelle haben eigene Gesetze. Dies zeigt sich auch daran, dass Herbertshofen in der Vorrunde in Dettingen gewann. Die Gäste werden versuchen, den Spieß umzudrehen.

SC Lauterach – SV Granheim (Vorrunde 1:3). - Interessanterweise sind die beiden Mannschaften vor dem Spiel punktgleich. Der SC Lauterach will sein Heimrecht nutzen.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen