SG Dettingen verliert gegen das Schlusslicht

Lesedauer: 6 Min
 Dettingen (lila, Fiona Miehle) verlor gegen Römerstein mit 2:3.
Dettingen (lila, Fiona Miehle) verlor gegen Römerstein mit 2:3. (Foto: SZ- no)
no

In der Regionenliga enttäuschte die SG Dettingen gegen das Tabellenschlusslicht FC Römerstein. Für die Fußballerinnen der SGM Munderkingen/Griesingen war gegen den TV Derendingen II nicht mehr als ein Punktgewinn zu holen. Die SG Öpfingen verlor beim Tabellenzweiten SV Lautertal. In der Bezirksliga konnte der SV Granheim II den Erfolg im Vorspiel gegen den SV Uttenweiler II wiederholen. Zum Start in die Rückrunde feierte die Kreisligamannschaft SGM Bergemer SV/Altheim II gegen die SGM Fronstetten/Storzingen/Schwenningen einen Sieg. Die SGM Griesingen/Munderkingen II musste ersatzgeschwächt eine Klatsche gegen den SV Langenenslingen hinnehmen.

Regionenliga: SG Dettingen – FC Römerstein 2:3 (1:3). – Tore: 0:1 Janina Bauer (5.), 1:1, 2:3 Annika Barth (20., 73.), 1:2, 1:3 Bianca Waimer (23., 43.) – Gegen das Tabellenschlusslicht kam die Mannschaft um SGD-Trainer Patrick Baier nicht in das Spiel. Zu wenig Laufbereitschaft und zu hektische Passspiele prägten das Dettinger Spiel in der ersten Halbzeit. Nach der Halbzeitpause wendete sich das Blatt. Während das Team um Baier zahlreiche Torchancen hatte, kamen die Gäste aus Römerstein nur nach einem Konter vor das Dettinger Tor. Bis auf den Anschlusstreffer zum 2:3 zeigte sich Dettingen jedoch nicht treffsicher und scheiterte am Tabellenschlusslicht.

SGM Munderkingen/Griesingen – TV Derendingen II 1:1 (0:0). – Tore: 1:0 Larissa Handschuh (69.), 1:1 Nora Delattre (83.) – Nachdem es in der ersten Halbzeit gute Chancen auf beiden Seiten gab, startete die SGM Munderkingen/Griesingen druckvoller in die zweiten 45. Minuten. „Wir waren überlegen“, sagte SGM-Trainer Jürgen Batzer. Dennoch zeigte sich sein Team vor dem gegnerischen Tor wenig treffsicher und ließ Großchancen aus. „Leider hat es sich gerächt, dass wir unsere Chancen nicht genutzt haben“, sagt Batzer. Knapp zehn Minuten nach dem verdienten Führungstreffer musste seine Mannschaft den Ausgleich einstecken. „Wir sind enttäuscht über den Spielausgang“, sagte Batzer.

SV Lautertal – SG Öpfingen 4:0 (2:0). – Tore: 1:0, 4:0 Hannah Schnitzler (9., 80.), 2:0, 3:0 Davina Betz (31., EF., 78.) – Nach zwei individuellen Fehlern musste das Team um SGD-Trainer Cemal Güney gegen Tabellenzweiten den Rückstand einstecken. Die erste Halbzeit war laut Güney „eher durchwachsen“. Sein Team konnte sich in der zweiten Hälfte des Spiels zwar steigern, die entscheidenden Treffer konnten jedoch wieder die Gastgeber aus Lautertal erzielen. „Wir müssen lernen, die individuellen Fehler abzustellen“, sagte Güney. Laut ihm hat der SV Lautertal verdient gewonnen.

Bezirksliga: SV Granheim II – SV Uttenweiler II 3:1 (1:0). – Tore: 1:0 Stefanie Kloker (25.), 2:0, 3:1 Stefanie Kübek (48., 88.), 2:1 Alisa Bledt (73.) – Hoch motiviert startete das Team um SVG-Trainer Christian Jörg in das Spiel gegen den SV Uttenweiler II. Granheim dominierte das Spielgeschehen und erarbeitete sich zahlreiche Chancen. Laut Jörg müsse sein Team lediglich noch an der Chancenverwertung arbeiten. Nachdem die Gäste in der 73. Minute überraschend den Anschlusstreffer erzielt hatte, konnte Granheim nicht mehr überzeugen und das Spiel flachte ab. Laut Jörg war der Sieg seiner Mannschaft vor allem aufgrund der ersten Halbzeit hoch verdient.

Kreisliga: SGM Bergemer SV/Altheim II – SGM Fronstetten/Storzingen/Schwenningen 4:1 (3:1). – Tore: 1:0 Sarah Ackermann (8.), 2:0 Tülay Tarakcilar (9.), 2:1 Celine Glückler (24.), 3:1, 4:1 Lena Scherb (31., 86.) – Im Duell der beiden Tabellennachbarn konnte sich die SGM Bergemer SV/Altheim II durchsetzen. Dass die Mannschaft um SGM-Trainer Gerhard Kottmann gleich zu Beginn der Partie zwei Treffer setzen konnte, war laut Kottmann im Nachhinein glücklich. „Die Gäste standen danach in der Defensive sehr gut“, so Kottmann. Beide Mannschaften zeigten laut Kottmann ein gutes und zweikampfbetontes Spiel.

SV Langenenslingen – SGM Griesingen/Munderkingen II 10:0 (8:0). – Tore: 1:0 Julia Mayer (4.), 2:0, 3:0, 5:0, 7:0, 8:0, 10:0 Miriam Reiser (8., 13., 27., 31., 40., 71.), 4:0, 6:0 Cora Emhart (23., 30.), 9:0 Teresa Seidenfuß (68.) – Trotz guter Vorsätze hatte die zweite Mannschaft der SGM Griesingen/Munderkingen keine Chance gegen den Tabellenführer SV Langenenslingen. Die Gastgeber ließen der SGM Griesingen/Munderkingen kaum eine Pause, um wieder zu Atem zu kommen. Im Vergleich zum Vorspiel, welches lediglich in Höhe von 1:2 verloren ging, trat die SGM ohne Ersatzspielerin zum Spiel an.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen