Schwerer Unfall auf B465: Auto überschlägt sich – Fahrerin schwer verletzt

Lesedauer: 3 Min
 Auf der B465 zwischen Altsteußlingen und Ehingen ist ein schwerer Unfall passiert.
Auf der B465 zwischen Altsteußlingen und Ehingen ist ein schwerer Unfall passiert. (Foto: Lockenvitz)
Schwäbische Zeitung

Ein schwerer Unfall hat sich am Mittwoch gegen 12.30 auf der B465 zwischen Ehingen und Altsteußlingen ereignet. Dabei wurde eine Frau schwer verletzt. Die Straße war laut Polizei bis zirka 15.30 Uhr gesperrt.

Laut Polizei setzte die Fahrerin eines Mini im Waldstück von Altsteußlingen her kommenden zum Überholen eines Fahrschulautos an. Beim Wiedereinscheren verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug und überschlug sich.

 Auf der B465 zwischen Altsteußlingen und Ehingen ist ein schwerer Unfall passiert.
Auf der B465 zwischen Altsteußlingen und Ehingen ist ein schwerer Unfall passiert. (Foto: Lockenvitz)

Der Wagen landete auf dem Dach im Graben rechts neben der Bundesstraße. Der Fahrlehrer und seine Schülerin blieben unverletzt.

Lob an die Ersthelfer

Stadtbrandmeister Oliver Burget berichtete noch an der Unfallstelle, dass die schwerverletzte Mini-Fahrerin vor Ort vorbildlich von Ersthelfern versorgt worden sei. Sie war bereits außerhalb des Wagens als der Notarzt, das DRK und die Feuerwehr vor Ort eintrafen.

Die Feuerwehr aus Ehingen war mit 22 Feuerwehrleuten im Einsatz. Auch das Wasserwerk Ehingen war vor Ort, weil sich in der Nähe des Unfallortes eine Wasserquelle befindet. Mit einer Schaufel musste ein Teil des Erdreiches um den Mini abgetragen werden, weil Betriebsmittel versickert waren.

Die Polizei sperrte die Straße weiträumig, unter anderem auf Höhe des Liebherr-Werks in Ehingen. Die Sperrung blieb bis zirka 15.30 Uhr bestehen, bis die Unfallstelle geräumt und die polizeilichen Ermittlungen zum Unfallhergang abgeschlossen waren.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen