Schnelleres Internet in den Teilorten

Lesedauer: 2 Min
 Der Breitbandausbau schreitet voran.
Der Breitbandausbau schreitet voran. (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

Der Breitbandausbau rund um Ehingen schreitet weiter voran. In Dächingen, Granheim, Mundingen und Kirchen ist der FTTC-Ausbau (Fibre to the Curb) nun abgeschlossen, teilt die Ehinger Stadtverwaltung mit. In Frankenhofen mit Tiefenhülen werden die Glasfaserleitungen bis zu den Multifunktionsgehäusen, den grauen Kästen am Straßenrand, auch schon bald, nämlich bis voraussichtlich Ende August in Betrieb sein.

Dann können die Anwohner auch vom schnelleren Internet profitieren. Denn ab diesem Zeitpunkt können Interessierte mit der NetCom BW über die bestehende Telefonleitung einen Vertrag für Telefon und Internet bis zu 50 Mbit pro Sekunde abschließen. Diese Internetgeschwindigkeit funktioniert bis zu einer Entfernung des betreffenden Gebäudes vom Hauptkasten von bis zu 500 Metern Leitungslänge.

Ein späterer Wechsel von einem FTTC-Vertrag auf einen FTTB-Vertrag (Fibre to the Building), also Glasfaser bis ins Haus, kann auch innerhalb der Vertragslaufzeit erfolgen, erklärt die Stadtverwaltung. Voraussetzung sei, dass das Gebäude an der Backbonetrasse liegt und Glasfaser bereits bis ins Haus verlegt wurde.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen