Schiedsrichter auf Nachwuchssuche

Lesedauer: 2 Min
 Nachwuchssorgen hat auch die Schiedsrichtergruppe Ehingen. Anfang nächsten Jahres soll ein Neulingskurs starten.
Nachwuchssorgen hat auch die Schiedsrichtergruppe Ehingen. Anfang nächsten Jahres soll ein Neulingskurs starten. (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

Die Fußball-Schiedsrichtergruppe Ehingen hat die Schiedsrichterbeauftragten und interessierte Mitarbeiter der Vereine zu einem Treffen am Montag, 8. Oktober, 19.30 Uhr, ins Sportheim in Dettingen eingeladen. Die Teilnehmer sollen über „aktuelle Themen des Schiedsrichterwesens“ informiert werden und Erfahrungen austauschen, heißt es im Einladungsschreiben von Schiedsrichterobmann Josef Rapp und Michael Gienger, Beisitzer im Schiedsrichterausschuss. Vor allem geht es darum, auf die personelle Situation bei den Unparteiischen aufmerksam zu machen und um Schiedsrichter-Neulinge zu werben. „Die Schiedsrichtergruppe Ehingen benötigt erneut unbedingt Nachwuchs in ihren Reihen, um den Spielbetrieb weiter aufrechtzuerhalten“, schreiben Rapp und Gienger. Daher wolle man bei den Vereinsvertretern „die Notwendigkeit und das Bewusstsein dafür schaffen, dass nur über eine gute Zusammenarbeit zwischen Verein und Schiedsrichtergruppe die Voraussetzung besteht, um die großen Aufgaben der Schiedsrichter-Erhaltung und -Gewinnung, insbesondere in der gegebenen Situation, zu meistern“. Zur Gewinnung weiterer Unparteiischer ist ein Neulingskurs geplant, der voraussichtlich am 22. Januar 2019 startet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen