Schelklingen/Alb will Führung verteidigen

Lesedauer: 4 Min
 Der TSV Rißtissen (hier Kai Engelhardt, am Ball) steht am Donnerstag vor einer schwierigen Aufgaben – Gegner SF Kirchen gewann
Der TSV Rißtissen (hier Kai Engelhardt, am Ball) steht am Donnerstag vor einer schwierigen Aufgaben – Gegner SF Kirchen gewann zuletzt in der Kreisliga A drei Spiele in Folge. (Foto: SZ-Archiv: mas)
Hans Aierstok

Die Fußball-Kreisliga A hat unter der Woche einen vollen Spieltag. Bereits am Mittwoch, 2. Oktober, hat der Tabellenführer FC Schelklingen/Alb Heimrecht und eine gute Gelegenheit, die Tabellenführung zu verteidigen.

FC Schelklingen/Alb – SV Dürmentingen (Mittwoch, 19 Uhr). - Die Älbler haben bisher ihre Anhänger und die Konkurrenten in der Spielklasse überrascht. Nach den Siegen gegen die direkten Konkurrenten gilt es nun, auch die nächsten Gegner ernst zu nehmen. Am Mittwochabend gegen Dürmentingen ist der nächste Sieg eingeplant – es wäre für Schelklingen/Alb bereits der sechste im sechsten Spiel dieser Saison.

SV Ringingen – SV Betzenweiler (Donnerstag, 15 Uhr). - Der Gastgeber hat bisher aus vier Spielen nur drei Punkte erobert. Mit dem Heimvorteil will das Team vom Hochsträß gegen Betzenweiler den zweiten Sieg einfahren. Allerdings zählt der Gast aus Betzenweiler zu den Favoriten der Kreisliga-A-Runde und möchte den Ausrutscher am vergangenen Sonntag gegen Schelklingen/Alb (1:2) ausbügeln.

SF Kirchen – TSV Rißtissen (Donnerstag, 15 Uhr). - Die zwei Gesichter der SF Kirchen: Erst gab es drei Niederlagen, dann folgten drei Siege. Die Gastgeber haben einen Lauf und wollen auch am Donnerstag nachlegen. Der TSV Rißtissen möchte jedoch nicht leer ausgehen und vom letzten Tabellenplatz wegkommen.

SGM Daugendorf/Zwiefalten – SF Donaurieden (Donnerstag, 15 Uhr). - Der Gastgeber hat sich nach einem mäßigen Rundenstart inzwischen gefangen und sich ins Mittelfeld vorgearbeitet. Kaum erwartet worden war die Donauriedener Niederlage am vergangenen Sonntag gegen Kirchen (1:3). Deshalb haben die Gäste am Donnerstag etwas gutzumachen.

SV Oberdischingen – SF Bussen (Donnerstag, 15 Uhr). - Beide Mannschaften haben bisher erst ein Spiel in der laufenden Saison gewonnen. Mit dem Heimvorteil im Rücken will das Team von Trainer Markus Schmid nach der Niederlage gegen Schelklingen-Hausen zum zweiten Sieg kommen.

SG Ersingen – FV Schelklingen-Hausen (Donnerstag, 15 Uhr). - Beim Aufsteiger SG Ersingen hat man inzwischen festgestellt, dass die Erfolge der vergangenen Saison sich in der höheren Spielklasse nicht unbedingt fortsetzen lassen. Der Sieg zuletzt in Oberdischingen hat bei den Gästen aus Schelklingen sicher wieder das Selbstvertrauen gestärkt.

SG Griesingen – SGM Ertingen/Binzwangen (Donnerstag, 15.30 Uhr). - Das Spiel Tabellenvierter gegen Tabellenzweiten kann als Spitzenspiel des siebten Spieltages gelten. Beide Teams haben am vergangenen Sonntag gewonnen und haben nun vor, am Donnerstag nachzulegen. Mit Heimvorteil ist die SG Griesingen sicher im Vorteil.

Spielfrei ist an diesem Spieltag Schwarz Weiß Donau II.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen