Schützenfest bei den C-Junioren

Lesedauer: 2 Min

Die Fußball-C-Junioren der TSG Ehingen hatten in ihrem Spiel der Landesstaffel am Samstag einen Sahnetag. Am Sonntag fügten die B-Junioren der TSG ebenfalls einen Sieg an. Doch die TSG A-Junioren hatten das Nachsehen.

A-Junioren Verbandsstaffel: TSG Ehingen – VfL Pfullingen 1:5 (1:1). - Schon in der vierten Spielminute traf Niklas Braun zur Ehinger Führung. Der anschließende Ausgleich war laut Trainer Haris Slatina „geschenkt“. „Ein zweifelhafter Elfmeter zum 1:2 hat uns das Genick gebrochen“, so der TSG-Trainer, zumal ein mögliches 2:2 nicht anerkannt wurde.

B-Junioren Verbandsstaffel: FV Biberach – TSG Ehingen 1:2 (1:0). - In der 15. Minute gingen die Gastgeber in Führung. Doch im zweiten Durchgang dominierten die Gäste und kamen nach zahlreichen Chancen zum verdienten Sieg. Torschützen waren David Janusz und Dominik Martin.

C-Junioren Landesstaffel 4: TSG Ehingen – TSG Ailingen 13:0 (6:0). - Die Ehinger kamen zu ihrem höchsten Sieg seit Zugehörigkeit zur Landesstaffel. Schon der erste Angriff ergab nach 20 Sekunden das 1:0. Zwischen der 20. und 35. Minute folgten fünf weitere Tore. Nach der Pause ging es munter weiter bis zum 13:0 in der 68. Minute. Die Gäste verzeichneten in der 65. Minute ihren einzigen Torschuss. Trainer Stefan Scherb will diesen Erfolg nicht zu hoch hängen: „Gegen Ulm 46 II wäre ich am Samstag schon mit einem 1:0 zufrieden.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen