Rockige Klänge ertönen beim Kindlrock

Lesedauer: 3 Min
Gute Rockmusik gab es im Ehinger Jugendhaus auf die Ohren.
Gute Rockmusik gab es im Ehinger Jugendhaus auf die Ohren. (Foto: SZ- seli)

Bereits fest etabliert hat sich das Kindlrock zum Ende des Jahres im Kalender des Jugendzentrums E.GO. Am Freitagabend fand die fünfte Auflage des Festivals in kleinem Format in den Jugendräumen am Bahnhof statt – und stellte sich als erneuter Erfolg für sowohl die Bands, Gäste als auch die Veranstalter heraus. „Im vergangenen Jahr kamen nicht so viele Leute. Das lag wahrscheinlich auch an dem ungünstigen Termin, den wir aber leider nicht anders legen konnten“, zog Frede Ferber die erste Bilanz der fünften Kindlrock-Veranstaltung. Die Organisatoren der Musikschule O.ton zeigten sich deshalb sichtlich erfreut über die höhere Besucherzahl in diesem Jahr. „Wir spenden den Gewinn vom Kindlrock jedes Jahr an gute Zwecke. Bis jetzt kamen da immer um die 800 Euro zusammen. Doch im vergangenen Jahr sind wir gerade so auf Null heraus gekommen“, sagte Norbert Jud, ebenfalls von O.ton. „Die ursprüngliche Idee für das Kindlrock war es, ein Festival vor Weihnachten zu etablieren und den jungen Leuten aber auch allen anderen Interessierten hier in Ehingen ein kulturelles Angebot bieten zu können“, erklärte Jud.

Den Auftakt des Abends machten, wie in jedem Jahr, Schüler der Musikschule. Dann heizte die Ehinger Band Angry Moses dem Publikum, was das Alter betreffend bunt gemischt war, ein. Auch die Mitglieder dieser Band zählten einst zu den Schülern der Musikschule O.ton. Zwischen den rockigen Gitarrenriffen wechselten Angry Moses, „passend zur aktuellen Weihnachtszeit zu ein paar besinnlicheren Tönen“, wie es der Sänger der Band formulierte, für zwei Lieder auf A-cappella-Gesang.

Im Anschluss an Angry Moses übernahmen The Phans die Bühne bevor abschließend die Band Rockfish einige Rocksongs zum Besten gab. Vom Publikum gab es dafür dementsprechend lauten Applaus.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen