Riedlingen zeigt TSG die Grenzen auf

Lesedauer: 3 Min
Die TSG Ehingen (blau, Fabian Heitele) hatte gegen den Spitzenreiter Riedlingen wenig zu bestellen.
Die TSG Ehingen (blau, Fabian Heitele) hatte gegen den Spitzenreiter Riedlingen wenig zu bestellen. (Foto: SZ- Thomas Warnack)
ai

Das Spitzenspiel der Bezirksliga Donau hat der TSV Riedlingen erneut gewonnen und seinen Vorsprung noch vergrößert. Die TSG Ehingen hat durch diese Niederlage vorerst den zweiten Platz an den FV Neufra abgegeben. Die SGM Schwarz Weiß I hat in Langenenslingen gewonnen. Die Spiele der SG Altheim und der SG Öpfingen wurden abgesagt.

TSV Riedlingen - TSG Ehingen 3:1 (1:0). - Tore: 1:0 Fabian Ragg (33.), 2:0, 3:0 Pascal Schoppenhauer (79., 86.), 3:1 Mario Carriero (90.). - „Wir müssen anerkennen, dass wir gegen einen besseren Gegner verloren haben. Die Riedlinger waren cleverer und praktizierten ein schnelles Umschaltspiel. Die TSG war nicht konsequent genug“, sagte TSG-Trainer Volkmar Hackbarth nach dem Spiel. Die Niederlage sei ärgerlich, zumal seine Mannschaft nicht schlecht gespielt habe. Die TSG Ehingen musste kurzfristig zwei Spieler ersetzen und hatte drei A-Junioren im Einsatz. Das wollte Hackbarth jedoch nicht als Ausrede benutzen. Durch diese Niederlage fällt die TSG auf den dritten Tabellenplatz zurück.

Riedlingens Pressewart Martin Hinz sagte: „Die Partie wurde einem Spitzenspiel gerecht. Es gab viel Tempo und viel Kampf.“ Riedlingen spielte zunächst abwartend und die TSG habe Druck gemacht. Die drei Riedlinger Tore waren schön herausgespielt und die 300 Zuschauer sahen ein sehr gutes Spiel.

SV Langenenslingen- SGM SW Donau 1:2 (0:1). - Tore: 0:1 Julian Teßmann (37.), 1:1 Fabian Rauch (49.), 1:2 Fehat Kavgaci (90.+2.).- Rote Karte: Nikolai Münch (SVL/73.; Notbremse). - Die Gästen waren im ersten Durchgang die bessere Mannschaft und gingen dadurch folgerichtig mit der Führung in die Pause. Im zweiten Durchgang steigerten sich die Hausherren.

Fabian Rauch gelang nur wenige Minuten nach Wiederanpfiff der verdiente Ausgleich. Alle rechneten eigentlich schon mit einer Punkteteilung, ehe Fehat Kavgaci mit der letzten Aktion des Spiels einen Freistoß direkt zum 1:2- Schlusspunkt verwertete.

Da die Gastgeber sich besonders in der ersten Halbzeit auf die Defensive konzentrierten, ist der Gästesieg gerecht. Langenenslingen ließ jedoch in der 88. Minute noch eine klare Chance aus.

SGM Blönried/ Ebersbach- SV Uttenweiler 4:1 (0:1). - Tore: 0:1 Johannes Jäggle (45.+3./ FE), 1:1, 2:1 Lorenz Weiß (52. /73.), 3:1 Fabian Müller (86.), 4:1 Markus Berschauer (90.+2.). - Gelb- Rote Karte: Steffen Maurer (SVU, 39.).

FC Krauchenwies- FV Altheim 0:1 (0:0). - Tor: 0:1 Florian Geiselhart (84.).

FV Neufra- SF Hundersingen 4:2 (0:0). - Tore: 0:1 Xaver Koch (49.), 1:1 Daniel Deli (55.), 1:2 Marcel Störkle (58.), 2:2, 3:2 Robert Henning (60. /72.), 4:2 Christian Münz (75.).

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen