Rauchmelder-Kampagne möchte Leben retten

Lesedauer: 2 Min
Jürgen Münch und Ulrich Mayer von der Ehinger Feuerwehr geben Auskunft über die Verwendung von Rauchmeldern.
Jürgen Münch und Ulrich Mayer von der Ehinger Feuerwehr geben Auskunft über die Verwendung von Rauchmeldern. (Foto: Feuerwehr Ehingen)
Schwäbische Zeitung

Mit dem diesjährigen Rauchmeldertag, der am 13. April bundesweit stattfindet, startet eine neue Online-Kampagne mit allen Feuerwehren und der Initiative „Rauchmelder retten Leben“.

Mit dieser Kampagne sollen dieses Jahr nicht nur die Eigentümer, sondern vor allem die Mieter informiert werden. Für diese ist der Umgang mit Rauchmeldern mit vielen Fragen verbunden und die Bedeutung des Geräts im Brandfall wird oft unterschätzt. Auch bezüglich der Wartung und Pflege des Rauchmelders können beim Mieter Fragen auftreten. Der Eigentümer muss sich zunächst für ein passendes Gerät entscheiden und ist für eine Anbringung zuständig. Zu diesen und weiteren Themen rund um den Rauchmelder klärt die Initiative auf. Der Rauchmeldertag wird in diesem Jahr vor allem über Social-Media-Kanäle und die Feuerwehren kommuniziert. Außerdem veröffentlicht die Initiative auf ihrer Homepage Artikel mit Informationen rund um die Themen „Verhalten im Brandfall“ sowie „Installation und Pflege“. Auch die Ehinger Feuerwehr mit den Stützpunkten in den Teilorten macht sich stark für diese Kampagne. Die Gerätewarte geben gerne Auskunft über die richtige Installation und Pflege von Rauchmeldern und informieren über das überlebenswichtige Verhalten im Brandfall.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen