Rückrundenstart für Ehinger Mixed-Volleyballer

Lesedauer: 3 Min
Schwäbische Zeitung

Die Mixed-Volleyballer der TSG Ehingen und der Blockbusters starten am Sonntag, 13. Januar, in die Rückrunde der aktuellen Saison. Während die TSG in Ludwigsfeld spielt, tragen die Blockbusters einen Spieltag in der heimischen Wenzelsteinhalle aus.

Die TSG Ehingen muss am Sonntag nach Ludwigsfeld und trifft zuerst auf den TSV Erbach und danach auf den Gastgeber TSF Ludwigsfeld. In der Hinrunde entschied die Mannschaft um Spielführer Frank Schrade beide Partien klar mit 2:0 für sich. Dieses Ergebnis ist auch jetzt wieder erforderlich, will die TSG weiter am TSV Langenau dranbleiben, der schon mit vier Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze steht.

Zur Vorbereitung auf die Rückrunde trat eine gemischte Mannschaft der TSG und der Blockbusters am vergangenen Wochenende bei einem Turnier in Ludwigsfeld an. Die Blockbusters bestreiten noch ein Testspiel gegen Giengen, bevor es dann am Sonntag in der heimischen Wenzelsteinhalle gegen den TSV Walpertshofen und den VfB Ulm geht. „Ich wollte nicht komplett uneingespielt in die Rückrunde gehen. Da kamen das Turnier und das Testspiel gegen Giengen sehr gelegen“, erklärt Blockbusters-Spielführer Bastian Dannecker. „Das Ziel ist nach wie vor der Klassenerhalt. Mit den bisher gezeigten Leistungen bin ich soweit zufrieden. Wenn wir jetzt noch stabiler spielen, bin ich sehr zuversichtlich, dass wir diese Ziel auch erreichen werden.“ Mit allen Spielern an Bord, ist Dannecker optimistisch, den Spieltag am Sonntag erfolgreich zu gestalten.

Die TSG Ehingen beginnt ihren Spieltag um 14 Uhr in Ludwigsfeld und die Blockbusters starten ebenfalls um 14 Uhr gegen den TSV Walpertshofen in der Wenzelsteinhalle. Sportinteressierte und Fans sind eingeladen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen