Polizei zieht Autos aus dem Verkehr

Lesedauer: 2 Min
 Die Polizei kontrollierte in Ehingen.
Die Polizei kontrollierte in Ehingen. (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

Bei Verkehrskontrollen der Polizei am Montag in Ehingen entsprachen drei Fahrzeuge nicht den Vorschriften. Ein besonderes Augenmerk hatte die Polizei in Ehingen am Montag auf getunte Autos gelegt.

Gegen 7.30 Uhr stoppten die Beamten in der Blaubeurer Straße einen Audi-Fahrer. Der 21-Jährige hatte ein unerlaubtes Fahrwerk und eine unerlaubte Rad-Reifenkombination verbaut. Nur wenig später kontrollierten die Beamten in der Adolffstraße einen 34-Jährigen. An dessen Ford stellten sie gleich einige Mängel fest. Neben einer unerlaubten Fahrwerksveränderung und einer unvorschriftsmäßigen Rad-Reifenkombination war hier auch das Lenkrad nicht Original. Zudem entsprachen die Abgasanlage und der Luftfilter nicht den Vorschriften. In der Summe musste das Fahrzeug vor Ort stillgelegt werden. Ein BMW-Fahrer war gegen 12 Uhr mit unerlaubten Blinkern unterwegs.

Alle drei Fahrer müssen nun mit Anzeigen und Mängelberichten rechnen. Unvorschriftsmäßig getunte Fahrzeuge – tiefer, breiter, schneller – stellen eine Gefahr für die Fahrzeuglenker selbst, aber auch für alle anderen Verkehrsteilnehmer dar, teilt die Polizei mit. Bei allen drei Fahrzeugen war die Betriebserlaubnis durch die Veränderungen erloschen.

Meist gelesen in der Umgebung
Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen