Niederlage für Erbach

Lesedauer: 2 Min

Am Fasnetswochenende hat es im Tischtennis-Punktspielbetrieb nur ein kleines Programm gegeben. Dabei gab es für die Herren I des TSV Erbach in der Landesklasse eine Niederlage und für die Berger U18-Jungen, die ebenfalls in der Landesklasse spielen, einen Sieg.

Herren Landesklasse 7: TSV Holzheim – TSV Erbach 9:4. - Die Gäste gewannen zunächst zwei Doppel durch Staudenecker/Keller und Raaf/Steininger. Stefan Staudenecker und Josef Wanner gewannen jeweils ein Einzel. - Weitere Ergebnisse: Blaustein – Herrlingen II 9:2, Gerstetten – Hofherrnweiler 9:5, Straß – SSV Ulm 46 II 9:3. Tabelle: 1. Straß 23:3 Punkte, 2. SSV Ulm 46 II 20:6, 3. Blaustein 15:9, 4. Witzighausen 13:13, 5. Erbach 13:15, 6. Holzheim 12:14, 7. Hofherrnweiler 10:16, 8. Burgberg 10:16, 9. Gerstetten 8:20, 10. Herrlingen II 8:20.

Damen Landesklasse 7: Rammingen – Herrlingen III 2:8, Unterschneidheim – Untergröningen III 7:7.

Jungen U18 Landesklasse 7: SC Berg – SSV Ulm 46 6:4. Hammerschmidt/Maunz gewannen ein Doppel. Fünf Einzel gingen durch Richard Hammerschmidt (2), Philipp Maunz, Jana Hoffmann und Felix Hoffmann an den SC Berg. - Weiteres Ergebnis: Wasseralfingen – Staig II 1:6. Tabelle: 1. Ludwigsfeld 19:3 Punkte, 2. Untergröningen 19:7, 3. Staig II 18:6, 4. SC Berg 14:10, 5. Setzingen 12:10, 6. Vöhringen 10:14, 7. SSV Ulm 46 9:17, 8. Witzighausen 9:17, 9. Aalener Sportallianz 0:26.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen