Neue Mitglieder bei den Ehinger Eschengeistern

Lesedauer: 2 Min
 Mehrere Mitglieder wurden bei der Feier geehrt und die Neuen mussten mit originellen Kostümen ihre Kreativität unter Beweis ste
Mehrere Mitglieder wurden bei der Feier geehrt und die Neuen mussten mit originellen Kostümen ihre Kreativität unter Beweis stellen. (Foto: Fotos: Zunft)
Schwäbische Zeitung

Die Eschengeister aus Ehingen feierten am Sonntag im Jägerhof in Ehingen die Aufnahme von neun Neumitgliedern. Nach der Begrüßung durch Zunftmeister Matthias Leicht stellten sich die Neuen in ihren originellen Kostümen – passend zum Motto „Willkommen im Goischd´r Märchenwald“ – vor, und mussten in einem Quiz ihr Wissen über die Zunft unter Beweis stellen. Kräftig angefeuert wurden sie beim Parcours-Duell und beim Wettessen.

Um Mitternacht ging es dann im Fackelschein zur traditionellen Aufnahme über. Mit dem Ruf der Eschengeister wurden Enrico Halder, Julika Bausenhart, Daniela Forster, Daniel Gumper, Sabrina Ludwig, Sabrina und Stefan Mann, Nico Riether und Frank Rensch in die Zunft aufgenommen.

Im Anschluss daran standen dann noch Ehrungen für die Narren an: Für zehn Jahre Mitgliedschaft wurden Jennifer Dreher, Birgit und Marcus Bergande sowie Barbara und Andreas Haf geehrt. Zunftmeister Matthias Leicht und Stellvertreter Rolf Zehl überreichten Arbeitsorden an Elmar Frischmann, Rolf Zehl, Claudia Buccolo, Jürgen Mangold, Moni Böll, Lorella Halder und Matthias Leicht. Einen Ehrenorden erhielten Tina Baudach, Michaela Schlotter, Peter Frischmann, Hans Peter Baisl und Rainer Hermansa.

Für zehn Jahre Mitgliedschaft als Jugendlicher wurden Lara und Yannis Bergande, Janne Deimel, Laura Haf, Frederik Schlotter und Enrico Halder geehrt. Die Eschengeister ließen den Abend gemütlich ausklingen.

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen