MV Dächingen wählt erneut Armin Huber zum Vorsitzenden

Lesedauer: 5 Min
Diese Musiker des MV Dächingen haben nie oder höchstens einmal bei einer Probe gefehlt.
Diese Musiker des MV Dächingen haben nie oder höchstens einmal bei einer Probe gefehlt. (Foto: Efinger)

Zum achten Mal hat der Musikverein Dächingen am Samstag seinen Vorsitzenden Armin Huber einstimmig für weitere drei Jahre gewählt. Höhepunkt seiner 21-jährigen erfolgreichen Vereinsführung war 2013 die Organisation des bisher größten Kreismusikfestes.

Die Bedeutung des Blasmusikvereins für den an Bevölkerungszahl zweitgrößten Ehinger Albteilort zeigte sich wieder einmal beim Besuch der Generalversammlung in Köhlers Krone. 118 Mitglieder im Alter von acht bis 80 Jahren demonstrierten generationenübergreifenden Zusammenhalt.

Der Musikverein Dächingen zählt derzeit 305 Mitglieder. Davon spielen 149 ein Instrument. Das ist beinahe ein Drittel der Bevölkerung. 139 Bürger fördern den Verein durch passive Mitgliedschaft. Ehrenmitglieder sind 17 ehemalige Musiker.

„Nachhaltige Jugendarbeit steht bei uns an erster Stelle“, sagte Armin Huber und verwies auf die Musikerziehung in Blockflötengruppe, Vororchester und Jugendkapelle. 14 Kinder begannen nach Aussage der Jugendleiter Carmen Leichtle und Tobias Majer im Herbst mit der Ausbildung an einem Instrument, vier erlernen das Spiel auf der Blockflöte. Sieben Jungmusiker sind zum diesjährigen D2-Lehrgang des Blasmusik-Kreisverbands angemeldet, fünf zum D3-Lehrgang. Vergangenes Jahr absolvierte Dana Huber erfolgreich den D3-Kurs in Untermarchtal.

Immer dabei gewesen

Bei keiner Probe des Vororchesters fehlten Selina Ates und Andreas Huber. Nur einmal nicht anwesend waren beim Vororchester Nicole Huber, Ann-Kathrin Schenzle und Alexander Huber, bei der Jugendkapelle Jonas Rechtsteiner, Tanja Majer und Theresa Springer.

Am letzten Apriltag spielten die Jungmusiker zum Maibaumaufstellen der Feuerwehr auf und umrahmten am 13. September den Jugendgottesdienst der Wallfahrtstage. Am Sonntag vor Weihnachten leisteten Vororchester und Jugendkapelle begeistert applaudierte Beiträge zum Jahreskonzert. Am 5. April stellen die Jungmusiker ihr Können beim Vorspielnachmittag unter Beweis. Das Frühlingsfest bereichern sie am Montag mit ihren Vorträgen. Am 17. Mai sind sie für die Unterhaltung der Gäste beim Gemeindefest an der Hochzeitsallee engagiert.

Spaß am Musizieren

„Der MV Dächingen ist ein sehr gut geführter Verein, bei dem zu musizieren Spaß macht“, stellte Dirigent Hans-Gerd Burr fest. Mit dem Probenbesuch ist er zufrieden und zollte besonders den Registerführern hohes Lob. „In jeder Probe wird mindestens einmal herzhaft gelacht“, beschrieb Burr die bei aller ernsthaften Arbeit fröhliche Stimmung im Orchester.

Der aus der Jugendkapelle gewonnene Nachwuchs integriere sich gut, sagte er und bescheinigte den Jugenddirigenten Alexander Springer und Michaela Schrode einen „Superjob“. Seinem Vizedirigenten Stefan Enderle dankte Hans-Gerd Burr für Vertretungen in seiner Abwesenheit und nannte die Zusammenarbeit mit dem Vereinsvorstand optimal. Musikalischer Höhepunkte des Berichtsjahrs war das hervorragend gelungene Weihnachtskonzert in der Albhalle.

Christoph Huber hatte im vergangenen Jahr in keiner einzigen Musikprobe gefehlt. Dafür wurde er ebenso mit einem Gutschein ausgezeichnet wie Armin Huber, Armin Klöble, Franz Klöble, Josef Schrode und Simone Schrode für nur einmalige Abwesenheit.

Zugewinne verbuchte die Vereinskasse nach Aussage von Finanzverwalterin Michaela Schrode vor allem durch das erfolgreiche Frühlingsfest 2019 und das Dorfplatzfest. Von fünf Ständchen zum 80. Geburtstag, der Teilnahme am Kreismusikfest in Kirchbierlingen und vielen weiteren Anlässen berichtete Schriftführerin Simone Schrode.

Durch Wahl einstimmig bestätigt wurden außer dem Vorsitzenden Armin Huber Kassiererin Michaela Schrode, Schriftführerin Simone Schrode, Kassenprüferin Anja Huber, sowie Christoph Huber als aktiver und Rolf Leichtle als passiver Beisitzer. Zusätzlich bestätigte die Versammlung die vom Vorstand bestellten stellvertretenden Kassiererinnen Melanie Münch und Christine Schrode.

Im April besucht der MV Dächingen das Schleiblasorchester Fleckeby im Kreis Rendsburg-Eckernförde und feiert dessen Jubiläum zum 40-jährigen Bestehen mit. Auch dort heißt es: „Wir leben dort, wo andere Urlaub machen“.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen