Motivierter FC Schmiechtal empfängt Ersingen zum Spitzenspiel

Lesedauer: 2 Min

Neun Punkte aus drei Spielen und zuletzt noch ein Pokalsieg gegen die TSG Ehingen: Der FC Schmiechtal ist für das Spitzenspiel am Sonntag, 16. September, gewappnet. Der SSV Ehingen-Süd II will im Derby bei der TSG Ehingen II punkten. Alle Spiele beginnen am Sonntag um 15 Uhr.

TSG Ehingen II – SSV Ehingen-Süd II. - Mit Samuel Kollmann hat die Verbandsliga-Reserve viel Durchschlagskraft im Angriff erhalten. Für das TSG-Team von Trainer Mohsen Younis wird dieses Spiel zu einer echten Herausforderung.

SC Lauterach – SV Herbertshofen. - Der SC Lauterach ist noch ohne Sieg. Dies will der Gastgeber am Sonntag ändern, doch der SV Herbertshofen ist sehr spielstark.

FC Schmiechtal – SG Ersingen. - Beide Mannschaften haben ihre bisherigen Spiele gewonnen. Für die SG Ersingen wird das Spiel zu einer harten Probe und die Tabellenführung ist in Gefahr.

TSV Allmendingen – KSC Ehingen. - Nach dem Ausrutscher zum Rundenbeginn hat der TSV Allmendingen dreimal gewonnen. Er gilt auch am Sonntag als Favorit.

SV Granheim – SG Altheim II. - Die bisherige Runde verlief für beide Mannschaften sehr enttäuschend. Sie sind beide noch ohne Punkt und die Gastgeber haben sogar noch kein Tor erzielt. Mit Heimvorteil wollen die Älbler diese Serie beenden.

SV Niederhofen – SG Dettingen. - Sicher haben die Gäste den Dämpfer vom Donnerstag im Bezirkspokal verdaut. Die SG Dettingen wird versuchen, durch einen Sieg in der Spitzengruppe zu verbleiben.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen