Millimeterarbeit in der Frankfurter Fußgängerzone

Der Kran bei seiner Arbeit in Frankfurt.
Der Kran bei seiner Arbeit in Frankfurt. (Foto: Liebherr)
Schwäbische Zeitung

Einen in einer Fußgängerzone eher seltenen Anblick konnten Passanten Ende Januar in der Frankfurter Innenstadt bestaunen: Ein fünfsachsiger Mobilkran aus dem Ehinger Werk streckte seinen langen Teleskopausleger hoch über die Häuserfront hinaus. Am Haken hingen Teile eines Aufzugschachts, der in den hinteren Teil eines der Häuser zu montieren war.

Bei dem roten Kran handelte es sich um den Liebherr LTM 1230-5.1 des Frankfurter Kran- und Schwerlastspezialisten Autodienst West Ganske GmbH (ADW). Da für den Kranstandort nur die Fußgängerzone infrage kam, musste die Arbeit an einem Sonntag gemacht werden. Wochenendarbeiten sind für Kranunternehmen nichts Außergewöhnliches, denn sie verstehen sich als Dienstleister, die jederzeit für ihre Kunden da sind.

Eine Herausforderung bestand darin, die schmucken Pflastersteine der Fußgängerzone nicht zu beschädigen: denn die Stützen des Liebherr 230-Tonnen-Krans können beim Einsatz mit jeweils bis zu 113 Tonnen auf den Boden drücken. Daher legte das ADW-Team zunächst Gummimatten auf das Pflaster, bevor vier je neun Quadratmeter große Lastverteilungsplatten aus Stahl an die vorgesehenen Positionen der Kranabstützungen ausgelegt wurden. Mit den Platten konnte die maximale Bodenpressung auf 12,5 Tonnen pro Quadratmeter begrenzt werden.

Der LTM 1230-5.1 wurde für diesen Einsatz mit 72 Tonnen Gegengewicht ballastiert, denn die schwerere Komponente des in zwei Teilen bei 30 Meter Hubhöhe und 40 Meter Ausladung einzuhebenden Aufzugschachts, brachte immerhin 6,5 Tonnen auf die Waage.

Kran und Team meisterten die Aufgabe mit Bravour, so dass der 60 Tonnen schwere Kran nach nur acht Stunden wieder abrücken konnte. Der Liebherr-Mobilkran LTM 1230-5.1 bietet mit 75 Metern einen besonders langen Teleskopausleger und ist damit der ideale Kran für Arbeiten in steiler Stellung und großen Hakenhöhen, zum Beispiel bei der Montage von Turmdrehkranen oder bei der Wartung von Windkraftanlagen. Wie jedoch in der Frankfurter Innenstadt zu sehen war, übernimmt der universell einsetzbare Kran problemlos auch Aufgaben, wo große Ausladungen zu bewältigen sind.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Schriftzug Polizei

Zeugen gesucht: Männer entreißen Leine und werfen Hund in Fluss

Die Polizei sucht nach zwei jungen Männern, die in Kenzingen (Kreis Emmendingen) einen Hund in einen Fluss geworfen haben sollen. Der Hund sei rund 40 bis 80 Meter abgetrieben worden, habe aber leicht verletzt und mit einer leichten Unterkühlung von der Feuerwehr gerettet werden können, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Ein Tierschutzverein hat nun eine Belohnung von 1000 Euro für Hinweise ausgesetzt. Nach einem Zeugenaufruf hätten sich bereits einige Menschen gemeldet, teilte ein Sprecher der Polizei mit.

Nach Tötungsdelikt an einem 13-Jährigen

13-Jähriger ermordet, 14-Jähriger in Haft: Neue Details zur Bluttat in Sinsheim

Nach dem gewaltsamen Tod eines 13-Jährigen in Sinsheim bei Heidelberg wird ein wegen eines früheren Messerangriffs polizeibekannter 14-Jähriger verdächtigt. Er sollte am Donnerstag einem Haftrichter vorgeführt werden. Eine Obduktion soll die genaue Todesursache des Jungen klären.

Der 13-Jährige ist nach ersten Erkenntnissen der Ermittler aus Eifersucht umgebracht worden. Die Ermittlungen zum Motiv liefen aber weiter, sagte Siegfried Kollmar von der Kriminalpolizei Mannheim am Donnerstag.

Baurbeiten bringen in Aulendorf mehrmonatige Straßensperrungen mit sich.

In Aulendorf werden mehrere Straßen gesperrt

Eine Tiefgaragensanierung im Breiteweg und der Start der Tiefbauarbeiten für den Mühlbach im Bereich Bachstraße-Gerbergasse-Kolpingstraße bringen Umleitungen mit sich.

In Aulendorf werden die Tiefbauarbeiten zur Umlegung und Aufdimensionierung der Mühlbachleitung, zur Erneuerung der Abwasserkanalleitung und Wasserversorgungsleitung wie auch zur Verlegung einer Breitbahnleerrohrstruktur im Bereich der Bachstraße-Gerbergasse-Kolpingstraße ab Montag, 8.

Mehr Themen