Meltem Madenci bietet Integrationskurs nur für Frauen

Lesedauer: 4 Min
Meltem Madenci, die Geschäftsführerin des Instituts für Bildung, hat in der Region schon mehrere Integrationskurse für Frauen an
Meltem Madenci, die Geschäftsführerin des Instituts für Bildung, hat in der Region schon mehrere Integrationskurse für Frauen angeboten. Auch in Ehingen soll ab dem 3. April ein solcher Kurs stattfinden. (Foto: sz- thg)
Schwäbische Zeitung
Crossmedia-Volontärin

Ein Integrationskurs speziell für Frauen soll ab April in Ehingen stattfinden. Das Institut für Bildung aus Senden will diesen anbieten und damit Frauen, die erst seit Kurzem in Deutschland leben, eine besondere Chance geben.

„Frauen sollen, auch wenn sie Kinder haben, nicht dazu verdammt sein, zu Hause zu sitzen“, sagt Meltem Madenci, die Geschäftsführerin des Instituts für Bildung, das den Kurs in Ehingen anbietet. Parallel zum Kurs wird deshalb eine Kinderbetreuung angeboten. Eine Kinderpflegerin ist dafür an jedem Kurstag vor Ort. „Kinder dürfen einfach kein Hindernis für Integration sein“, sagt Madenci.

Die Frauen lernen im Kurs, sich in Deutschland zurechtzufinden. Sie lernen die deutsche Geschichte kennen und sprechen über das politische System. Ihnen wird erklärt, wie das deutsche Schulsystem funktioniert, welche Steuern zu zahlen sind und wie man Bewerbungen schreibt. Den größten Teil des Integrationskurses nimmt aber der Sprachkurs ein. Ziel des Kurses ist das Sprachniveau B1, also die sogenannte Selbstständige Sprachverwendung.

Schließen die Frauen den Kurs erfolgreich ab, erhalten sie ein Zertifikat des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge. „Dieses Zertifikat öffnet viele Türen“, sagt Madenci. Sie kenne viele Frauen, die nach dem Kurs eine Ausbildung begonnen oder den Führerschein gemacht haben. „Vor allem gewinnen die Frauen durch den Kurs an Selbstbewusstsein. Auch das ist wichtig für ihren weiteren Weg.“

15 bis 20 Frauen können am Kurs in Ehingen teilnehmen. Vier Vormittage in der Woche treffen sich die Frauen dann in Ehingen zum Integrationskurs. Insgesamt dauert der Kurs etwa ein Jahr. Wo der Kurs genau stattfinden wird, steht noch nicht fest. Die Kosten für den Integrationskurs sind bundesweit einheitlich geregelt und betragen 1,95 Euro pro Unterrichtseinheit – mit Zuschuss vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Wird die Prüfung zum B1-Niveau bestanden, wird die Hälfte der Kosten zurückerstattet. Wer Leistungen vom Staat bekommt, muss für den Kurs nicht bezahlen.

„Angesprochen sind Frauen aus aller Welt“, sagt Madenci. „Die einzige Voraussetzung für den Kurs ist es, Frau zu sein.“

Interessierte Frauen können sich unter 07307/298666 direkt an das Institut für Bildung wenden und einen Termin zum Vorgespräch vereinbaren.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen