Mehrere Fahrzeuge nach Unfall auf B311 teils schwer beschädigt

Lesedauer: 2 Min

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (Foto: archiv)
Schwäbische Zeitung

Vier Fahrzeuge sind an einem Auffahrunfall am Mittwoch in Ehingen beteiligt gewesen. Kurz nach 20 Uhr war der Audi auf der B311 in Richtung Ulm unterwegs. Bei der Schmiechtalbrücke sah die Fahrerin zu spät, dass vor ihr ein Kastenwagen gestoppt hatte.

Die 35-Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den Ford auf. Der Aufprall war so stark, dass der Transit auf den Renault davor geschoben wurde. Vor dem Megane stand ein Lastwagen. Der Renault prallte durch die Wucht gegen den Lastwagen. Offensichtlich bemerkte der Fahrer des LKW das auffahrende Auto nicht, denn er fuhr in Richtung Ulm davon.

Die Fahrzeuginsassen überstanden den Unfall unverletzt. Der Audi und der Ford waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Abschlepper bargen die Fahrzeuge. Von dem Lastwagen, der nach dem Unfall in Richtung Ulm fuhr ist bekannt, dass sein Anhänger eine Plane hatte. Die Polizei in Ehingen (Telefon 07391/5880) hat nun die Ermittlungen aufgenommen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen