Manuel Hagel bleibt Generalsekretär der Landes-CDU.
Manuel Hagel bleibt Generalsekretär der Landes-CDU. (Foto: cdu)
Schwäbische Zeitung

Mit 78,4 Prozent der Stimmen ist der hiesige Landtagsabgeordnete Manuel Hagel auf dem CDU-Landesparteitag in Weingarten als Generalsekretar bestätigt worden. Hagel ist seit 2016 Generalsekretär der CDU Baden-Württemberg.

In seiner Bewerbungsrede betonte er insbesondere den von ihm angestoßenen Modernisierungsprozess innerhalb der Parteigeschäftsstelle in Stuttgart. „Wir wollen eine moderne und digitale Partei sein. Wir wollen eigene, frische Kampagnen machen und wir sind da auf einem richtig guten Weg. Es muss Spaß machen, sich bei der CDU zu engagieren und mit anzupacken“, so Manuel Hagel in seinem Rechenschaftsbericht, was die Delegierten mit langanhaltendem Applaus goutieren. Der Generalsekretär wird auf Vorschlag des Parteivorsitzenden für zwei Jahre gewählt. Weiter ging Hagel in seiner Rede auf die anstehende Kommunalwahl ein: „Kommunalwahlkämpfe sind Festtage für die CDU Baden-Württemberg. Nirgends blüht unsere Volkspartei mehr auf als hier. Über 20 000 Parteimitglieder – rund ein Drittel unserer Mitgliedschaft bewirbt sich am 26. Mai für ein kommunales Mandat. Das ist doch fantastisch, das ist Heimat pur – das ist Union pur. Vielen Dank für Euer Engagement,“ so Hagel weiter.

Lob von Glökler

„Für uns im Kreis ist es großartig, dass Manuel Hagel auch bei der Landes-CDU in Stuttgart so eine klasse Rolle spielt. Ich wünsche Ihm für den spannenden aber auch intensiven Job weiterhin nur das Beste“, freute sich auch der Vorsitzende des CDU-Kreisverbandes Alb-Donau/Ulm Paul Glökler über die Wiederwahl Hagels.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen