Manege frei im Wohnpark St. Franziskus

Lesedauer: 3 Min
Der Clown bei seinem Auftritt im Wohnpark.
Der Clown bei seinem Auftritt im Wohnpark. (Foto: stiftung)
Schwäbische Zeitung

Klein, aber richtig oho!.Das galt für die Vorstellung des Circus Bravissimo, der zum Sommerfest des Katholischen Hauses der Pflege St. Franziskus in Ehingen gastierte. Bewohner, Angehörige, Gäste der Tagespflege und vom Wohnen mit Service hatten es sich bei hochsommerlichen Temperaturen vor dem Haus im Schatten gemütlich gemacht. Die Neugier war reihum schon spürbar, als Zirkuschef Giuliano Frank und seine kleine Crew alle möglichen Utensilien für die rund anderthalb stündige Show heranschafften.

Wohnparkleiterin Monika Vollmann-Schipper lud das gute gelaunte Publikum ein, bunte Zirkuswelt zu schnuppern. Artistin Sabrina bat die Zuschauer um reichlich Beifall während der Vorstellung. „Der Applaus ist für uns Zirkusleute das Salz in der Suppe.“ Giuliano Frank präsentierte als Bergbursche Peter mit Töchterchen Malia als süße Heidi samt den zwei herzigen Zwergziegen eine lustige Tierartistik. Danach beeindruckte seine Frau Sabrina mit Hula-Hoop-Reifen, die sie mit scheinbarer Leichtigkeit von den Füßen bis über den Kopf kreisen ließ. Kaum dass die Künstlerin rauschendem Beifall bedacht worden war, trieben Papa und Tochter als die Clowns Peppino und Peppina das Gute-Laune-Barometer mit schrägen Trompetenklängen in die Höhe.

Die Lacher auf seiner Seite hatte Clown Peppino, als er einen Bilderrahmen vor mehrere Zuschauer hob und dies als künstlerische Meisterwerke namens „Die Ungeküsste“ oder „Die Unschuldige“ betitelte. Sich selbst gab er den Titel „Anmut und Schönheit“. Seine Cousine Levinia brachte die Zuschauer mit einer atemberaubenden wie anmutigen Akrobatik mit einem Standreifen ins Schwärmen. Nicht zuletzt sorgten Giuliano und Sabrina Frank mit einer faszinierenden Messershow für Hochspannung. Die Zirkusshow verging wie im Flug. Die Sommerfest-Gäste waren rundum begeistert. Mit Liedern, kühlen Getränken und leckeren Grillspezialitäten klang der Nachmittag aus.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen