Lehrstunde für die TSG-A-Junioren

Lesedauer: 2 Min

Die Fußball-A-Junioren der TSG Ehingen haben am Mittwoch in der zweiten Runde des WFV-Pokals gegen den Tabellenvierten der A-Jugend-Oberliga gespielt. Die einseitige Partie gegen Freiberg endete mit einer hohen Niederlage für die TSG.

A-Junioren Verbandspokal: TSG Ehingen – SGV Freiberg 0:9 (0:5). - Es war von vornherein zu erwarten, dass die TSG-Junioren gegen diesen starken Gegner das Nachsehen haben würden. Immerhin dauerte es bis zur 15. Minute, ehe die Gäste in Führung gingen. Zwischen der 22. und 45. Minute baute Freiberg die Führung auf 0:5 aus. Nach der Pause gaben sich die Gastgeber wieder viel Mühe, doch in der 57. Minute servierte ein Ehinger einem Gästestürmer „eine Vorlage“ zum 0:6. Zwischen der 67. und 72. Minute traf Freiberg noch dreimal. Bei den Gästen war immer ein Spieler anspielbar. Sie waren schnell und technisch gut. Bester Ehinger war der Torhüter, der verhinderte, dass es zweistellig wurde.

Das für den gestrigen Mittwoch vorgesehene Spiel der Ehinger B-Junioren gegen den Bundesligisten FC Heidenheim wurde auf Wunsch der Gäste auf 10. Oktober verlegt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen