Landrat Heiner Scheffold zeichnet junge Preisträger aus

Lesedauer: 2 Min
 Preisträger von „Jugend musiziert“ zeichnete Landrat Heiner Scheffold (hinten links) aus.
Preisträger von „Jugend musiziert“ zeichnete Landrat Heiner Scheffold (hinten links) aus. (Foto: SZ- kurt efinger)
Schwäbische Zeitung
Kurt Efinger

In der voll besetzten Aula des Ehinger Johann-Vanotti-Gymnasiums hat am Sonntag das diesjährige Konzert mit Preisträgern des Regionalentscheids des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ stattgefunden. Eine überaus große Zahl erfolgreicher Wettbewerbsteilnehmer nannte Landrat Heiner Scheffold als Grund für die Verlegung vom Franziskanerkloster in den größeren Saal.

„Ich freue mich, dass wir wieder so viele begeisterte junge Musiker unter uns haben“, drückte Heiner Scheffold seine Begeisterung über die musikalische Bildung im Landkreis aus. Auch wenn nicht alle Preisträger zur Entgegennahme der ihnen von der Kreisverwaltung zugedachten Gutscheine kamen, stand am Ende doch eine beträchtliche Anzahl zum Gruppenfoto auf der Bühne. 65 Preisträger aus dem Alb-Donau-Kreis standen auf der Liste der auszuzeichnenden jungen Musiker. 31 von ihnen wurden auf Grund ihrer hervorragenden Leistung zum Landesentscheid weitergeleitet. Zwölf der jungen Talente gestalteten den musikalischen Rahmen der Preisverleihung. Dies waren Amelie Gruber (Blaubeuren), Sophia Dolpp (Ehingen), Fabian Körner (Blaubeuren), Annika Bosler und Jana Schenk(Ehingen), Christian Kunz (Erbach), Franziska Geprägs (Ehingen), Tobias Keller (Dietenheim), sowie Tim Knab, Johannes Renz, Julian Fiesel und Marino Munivrana (Ehingen).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen